40.000
Aus unserem Archiv
Wissen

Vollsperrung: Burgunder Straße in Wissen wird ausgebaut

Dringender als ursprünglich gedacht, ist der Ausbau der Burgunder Straße in Wissen, speziell für die Kanalerneuerung wurde es höchste Zeit. Zerborstene Rohre sorgten für Probleme. Seit Kurzem sind die Arbeiten nun im Gange; die Straße ist für längere Zeit voll gesperrt.

Zentnerschwere Kanalrohre in großer Stückzahl zeugen von der gegenwärtigen Etappe der Ausbauarbeiten in der Burgunder Straße in Wissen. Bis zum eigentlichen Straßenausbau dauert es also noch etwas.  Foto: Elmar Hering
Zentnerschwere Kanalrohre in großer Stückzahl zeugen von der gegenwärtigen Etappe der Ausbauarbeiten in der Burgunder Straße in Wissen. Bis zum eigentlichen Straßenausbau dauert es also noch etwas.
Foto: Elmar Hering

Von unserem Redakteur Elmar Hering

Karl-Heinz Henn, Bauamtsleiter bei der VG-Verwaltung, erklärt: "Es hat sich gezeigt, dass Teile der Kanalisation völlig marode waren. Zum Glück konnten wir eine Lösung finden. Dennoch war zuletzt Eile geboten. Das führte dazu, dass die Maßnahme um ein paar Tage vorgezogen wurde."

Die Burgunder Straße gehört zu den kürzeren Straßen im Stadtgebiet – die jetzige Ausbaulänge beträgt rund 130 Meter. Sie verbindet die Steinbuschstraße mit der Gerichtsstraße und erschließt zentrumsnah eine ruhige Wohngegend sowie einen öffentlichen Parkplatz.

Der momentane Ausbau bringt einige Veränderungen mit sich, auf die sich die Wissener und vor allem die Anwohner einstellen müssen: Anders als bisher wird die Burgunder Straße nicht mehr in beiden Richtungen befahrbar sein, vorgesehen ist eine Einbahnregelung von oben nach unten, also von der Steinbuschstraße in Richtung Gerichtsstraße. Zweitens ist auch die Zeit eines durchgehenden Gehweges vorbei. Nach Aussage von Karl-Heinz Henn müssen die Fußgänger künftig etwa auf halber Höhe die Straßenseite wechseln, denn im unteren Bereich wird der Gehweg auf der rechten Seite verlaufen (aus Richtung Gerichtsstraße gesehen), im oberen Bereich dagegen auf der linken Seite. Die Stadt begründet beide Neuerungen, also sowohl die Einbahnstraßenregelung als auch den geteilten Gehweg, mit den Ergebnissen der Grunderwerbsverhandlungen. Mit drei Anliegern konnte keine Einigung über den Kauf der Gehwegparzellen erzielt werden, folglich steht für den Verlauf der Fahrbahn lediglich eine Breite von 4,35 Meter zur Verfügung – zu schmal für Begegnungsverkehr. Eine Geschwindigkeitsbegrenzung besteht dort nicht und ist auch nicht vorgesehen.

Sobald die Kanalarbeiten abgeschlossen sind, müssen Gas- und Wasserleitungen verlegt werden, teilweise inklusive der Hausanschlüsse. Erst danach kann der eigentliche Straßenbau erfolgen. Momentan laufen die Arbeiten reibungslos. Nach Aussage der Tiefbauarbeiter gibt es weder ernste Probleme noch irgendwelche Überraschungen.

Relativ positiv stellt sich die Kostenseite dar. Im Vergleich zur ursprünglichen Kalkulation wird die Gesamtmaßnahme um rund 65 000 Euro günstiger. Henn: "Wir konnten gute Ausschreibungsergebnisse erzielen." Als Gründe nennt der Bauamtsleiter den günstigen Zeitpunkt – das heißt, die Firmen waren bestrebt, sich jetzt Aufträge zu sichern – und die gemeinsame Ausschreibung mit der Ausbaumaßnahme Richtweg (die Arbeiten haben in dieser Woche begonnen). Darüber hinaus ist das Gesamtvolumen auch dadurch etwas schmäler geworden, dass einzelne Aspekte nachjustiert wurden und somit geringer ausfallen – von der Vermessung über den etwaigen Abtransport belasteten Bodens bis zur Straßenbeleuchtung.

Zur Finanzierung des Projektes trägt auch ein Landeszuschuss aus Mitteln des Investitionsstocks in Höhe von 160 000 Euro bei. Die beiden anderen Säulen sind der Gemeindeanteil (55 Prozent der nicht durch Zuschüsse gedeckten Kosten) und die Anliegerbeiträge.

Altenkirchen Betzdorf
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Markus Kratzer (kra)
Redaktionsleiter
Tel 02681/9543-21
E-Mail
Volker Held (vh)
stv. Redaktionsleiter
VG Altenkirchen
Tel 02681/9543-33
E-Mail
Elmar Hering (elm)
Redakteur
VG Wissen & Hamm
Tel 02681/9543-13
E-Mail
Andreas Neuser (an)
Redakteur
VG Betzdorf, Gebhardshain
Tel 02741/9200-68
E-Mail
Daniel Weber (daw)
Redakteur  
VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
Tel 02741/9200-67
E-Mail
Peter Seel (sel)
Redakteur VG Kirchen
Tel 02741/9200-65
E-Mail
Sonja Roos (sr)
Redakteurin VG Hamm
Tel 02681/9543-19
E-Mail
Beate Christ (bc)
Reporterin VG Flammersfeld
Tel 0170/2110166
E-Mail
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Sonntag

1°C - 8°C
Montag

1°C - 6°C
Dienstag

0°C - 4°C
Mittwoch

-1°C - 6°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach