40.000
Aus unserem Archiv

Steimel: Vermisstes Au-Pair-Mädchen Mary ist getrampt

Steimel/Altenkirchen – Das Verschwinden der 20-jährigen Mary Gathirimu gibt der Polizei weiterhin Rätsel auf. Die junge Kenianerin verließ am Dienstagmorgen ihre Au-pair-Stelle in Steimel und soll gegen 12 Uhr von Neitzert nach Straßenhaus getrampt sein.

Wo ist die junge Kenianerin, die als Au-Pair-Mädchen im Westerwald lebte? Mary Gathirimus Tasche mit Geld und Ausweisen wurden am Tag nach ihrem Verschwinden in einem Gebüsch gefunden.
Wo ist die junge Kenianerin, die als Au-Pair-Mädchen im Westerwald lebte? Mary Gathirimus Tasche mit Geld und Ausweisen wurden am Tag nach ihrem Verschwinden in einem Gebüsch gefunden.

Steimel/Altenkirchen – Das Verschwinden der 20 Jahre alten Mary Gathirimu, Au-pair-Mädchen in Steimel im Westerwald, gibt der Polizei weiterhin Rätsel auf. Man hat nach wie vor keine Spur von der jungen Kenianerin, allerdings soll sie von Neitzert nach Straßenhaus getrampt sein.

Die 20-Jährige hatte bereits am Dienstagmorgen mit dem Bus von Steimel ins 30 Kilometer entfernte Neuwied fahren wollen – kam dort aber nie an. Einen Tag später fand eine Spaziergängerin im Gebüsch an einem Feldweg in Steimel die Tasche der Frau. Darin waren Handy, Geldbörse und persönliche Unterlagen.

Wie die Polizei aktuell mitteilt, lebt Mary Gathirimu seit Ende 2009 in Deutschland und zuletzt seit April 2010 in einem Haushalt in Steimel in einer Gastfamilie. Sie hat dort am Dienstagmorgen, 22. Juni, die Arbeitsstelle verlassen. Gegen 9 Uhr erkundigte sich die 20-Jährige in einer Metzgerei in Steimel nach Busverbindungen nach Neuwied.

Weiter ermittelte die Polizei, dass die junge Frau gegen 12.35 Uhr von Neitzert nach Straßenhaus getrampt ist. Während der Fahrt hat sie erzählt, dass sie eine Freundin in Straßenhaus besuchen wolle.

Nach wie vor ist der aktuelle Aufenthalt der Schwarzafrikanerin nicht bekannt und es wird in alle Richtungen ermittelt. Derzeit liegen, so die Polizei, keine konkreten Anhaltspunkte für eine Straftat vor. Aktuell gebe es vage Hinweise, dass sich die Frau im Raum Frankfurt/Main aufhalten könnte.

Die am Mittwoch gegen 8.00 Uhr an einem Feldweg in der Ortsrandlage von Steimel aufgefundenen persönlichen Gegenstände der jungen Frau wurden kriminaltechnisch untersucht und ausgewertet. Ergänzend wird ein Spezialhund an der Fundstelle in Steimel eingesetzt.

Die Polizei bittet dringend um Hinweise zum Aufenthalt der jungen Frau und fragt: Wer hat die junge Schwarzafrikanerin aus dem Raum Altenkirchen oder Neuwied als Anhalterin in einem Fahrzeug mitgenommen oder in sonstigen öffentlichen Verkehrsmitteln gesehen hat.

Kontakt: Kriminalinspektion Betzdorf, Telefon: 02741/926-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

Altenkirchen Betzdorf
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Markus Kratzer (kra)
Redaktionsleiter
Tel 02681/9543-21
E-Mail
Volker Held (vh)
stv. Redaktionsleiter
VG Altenkirchen
Tel 02681/9543-33
E-Mail
Elmar Hering (elm)
Redakteur
VG Wissen & Hamm
Tel 02681/9543-13
E-Mail
Andreas Neuser (an)
Redakteur
VG Betzdorf, Gebhardshain
Tel 02741/9200-68
E-Mail
Daniel Weber (daw)
Redakteur  
VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
Tel 02741/9200-67
E-Mail
Peter Seel (sel)
Redakteur VG Kirchen
Tel 02741/9200-65
E-Mail
Sonja Roos (sr)
Redakteurin VG Hamm
Tel 02681/9543-19
E-Mail
Beate Christ (bc)
Reporterin VG Flammersfeld
Tel 0170/2110166
E-Mail
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Samstag

16°C - 28°C
Sonntag

14°C - 28°C
Montag

14°C - 29°C
Dienstag

17°C - 32°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach