40.000
Aus unserem Archiv
Betzdorf

Montaplast: Bürgermeister sieht keinen Umzug zum Jahresende

Andreas Neuser

Der Automobilzulieferer Montaplast würde gerne zum Jahresende/Jahresanfang die Produktion in den ehemaligen Wolf-Hallen in Bruche aufbauen. Derzeit befindet sich dort das umstrittene Logistiklager des Morsbacher Unternehmens. Ein Umzug der Produktion mit bis zu 400 Arbeitsplätzen kann nur in den Werksferien der Autokonzerne erfolgen. Das ist zum Jahresende und im Sommer der Fall. Dass bis zum Jahresende für die Produktion vom Baurecht her alles über die Bühne ist, davon geht Betzdorfs Bürgermeister Bernd Brato nicht aus.

Montaplast beschäftigt weiter den Stadtrat Betzdorf. Bürgermeister Bernd Brato sieht nicht, dass das Unternehmen zum Jahreswechsel die Produktion in Betzdorf aufbaut. Es gäbe aber noch die Möglichkeit einer Ausnahme von der Veränderungssperre, finden Baurechtsexperten.  Foto: Andreas Neuser
Montaplast beschäftigt weiter den Stadtrat Betzdorf. Bürgermeister Bernd Brato sieht nicht, dass das Unternehmen zum Jahreswechsel die Produktion in Betzdorf aufbaut. Es gäbe aber noch die Möglichkeit einer Ausnahme von der Veränderungssperre, finden Baurechtsexperten.
Foto: Andreas Neuser

Denn der Bebauungsplan ist am 11. Oktober Thema im Stadtrat. Dann folgt die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit, vermutlich in einer Bürgerversammlung. Das braucht seine Zeit. Stellungnahmen sind möglich. Auch Behörden werden beteiligt. Nach diesem ersten Beteiligungsverfahren geht es wieder in den Stadtrat (für den 29. November ist eine Sitzung terminiert). Bei Zustimmung erfolgt die Offenlegung des eventuell überarbeiteten Planentwurfs für einen Monat, zu dem während der Auslegungsfrist erneut Stellungnahmen von Bürgern und Behörden vorgebracht werden können. Diese Monatsfrist beginnt aber nicht mit dem Tag der Entscheidung im Rat. Erst wenn der Plan öffentlich bekannt gemacht wurde läuft die Monatsfrist. So kann es Januar werden. Erneut werden Stellungnahmen, falls vorhanden, eingearbeitet. Der Rat muss noch einmal entscheiden.

Über den Weg scheint ein Umzug von Montaplast zum Jahreswechsel nicht möglich.

Es gibt aber wohl noch die Möglichkeit, dass es zur bestehenden Veränderungssperre für das Gebiet in Bruche mit Blick auf den zukünftigen Bebauungsplan eine Ausnahmegenehmigung gibt. Das müsste vom Kreis ausgehen. Die Zustimmung der Stadt müsste eingeholt werden.

Bei Montaplast laufen derzeit alle Planungen, um den Umzug zum Jahresende zu bewältigen. „Wir würden gerne die nächsten Betriebsferien in den Automobilwerken nutzen“, so Montaplastsprecher Hans-Georg Klose. Das habe man auch den Bürgern in Bruche gesagt. „Aber das liegt nicht in unserer Hand.“ Man würde gerne so früh wie möglich die Produktion in Betzdorf-Bruche aufbauen. Denn das würde auch eine wesentliche Minderungen an Lkw-Fahrten bedeuten. „Wir müssen aber auch sehen, was die Gesetze hergeben.“ Der nächste Umzug wäre wohl erst im Sommer, den nächsten Werksferien bei den Autokonzernen, möglich. Bis dahin bliebe das Logistiklager.

Von unserem Redakteur Andreas Neuser

Altenkirchen Betzdorf
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Markus Kratzer (kra)
Redaktionsleiter
Tel 02681/9543-21
E-Mail
Volker Held (vh)
stv. Redaktionsleiter
VG Altenkirchen
Tel 02681/9543-33
E-Mail
Elmar Hering (elm)
Redakteur
VG Wissen & Hamm
Tel 02681/9543-13
E-Mail
Andreas Neuser (an)
Redakteur
VG Betzdorf, Gebhardshain
Tel 02741/9200-68
E-Mail
Daniel Weber (daw)
Redakteur  
VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
Tel 02741/9200-67
E-Mail
Peter Seel (sel)
Redakteur VG Kirchen
Tel 02741/9200-65
E-Mail
Sonja Roos (sr)
Redakteurin VG Hamm
Tel 02681/9543-19
E-Mail
Beate Christ (bc)
Reporterin VG Flammersfeld
Tel 0170/2110166
E-Mail
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Dienstag

2°C - 15°C
Mittwoch

3°C - 18°C
Donnerstag

6°C - 21°C
Freitag

7°C - 18°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach