40.000
Aus unserem Archiv
Kreis Altenkirchen

Mietnomade treibt Familie zur Weißglut

Es ist der Albtraum jeden Vermieters: Die Wohnung ist zugemüllt, der Mieter wird ausfallend und lärmt, die Miete bleibt seit längerer Zeit aus. Und doch kommt es im Kreis immer wieder vor. So kämpfte auch Winfried H. (Name von der Redaktion geändert) aus dem Gebhardshainer Land mehrere Monate gegen einen jungen Mann, der nicht zahlte und seine Familie belästigte. Mietnomaden bereiten seit Jahren Vermietern im AK-Land große Probleme.

Kreis Altenkirchen – Es ist der Albtraum jeden Vermieters: Die Wohnung ist zugemüllt, der Mieter wird ausfallend und lärmt, die Miete bleibt seit längerer Zeit aus. Und doch kommt es im Kreis immer wieder vor. So kämpfte auch Winfried H. (Name von der Redaktion geändert) aus dem Gebhardshainer Land mehrere Monate gegen einen jungen Mann, der nicht zahlte und seine Familie belästigte. Mietnomaden bereiten seit Jahren Vermietern im AK-Land große Probleme.


Laute Musik nebenan, zwielichtige Besucher fast jeden Abend im Haus und Schäden in der Wohnung raubten Winfried H. und seiner Familie bis vor wenigen Tagen den letzten Nerv. Nur einmal seit dem Einzug im April wurde für die 1-Zimmer-Wohnung gezahlt. „Mir geht es schon gar nicht mehr um das Geld. Ich wollte nur noch, dass er auszieht“, sagt er. Die fristlose Kündigung und eine Anzeige wegen Mietbetrugs schienen den mittlerweile arbeitslosen Mann vorerst allerdings nicht zu interessieren. Von April bis vergangene Woche machte er keine Anstalten zu gehen. Erst seit Kurzem ist er schließlich doch verschwunden.
Von solch hartnäckigen Fällen hört Rechtsanwalt Michael Schneider, Vorsitzender des Haus-und-Grund-Eigentümervereins der Kreise Altenkirchen und Westerwald, immer wieder. „Ich habe zwar nicht den Eindruck, dass die Zahl der Mietnomaden weiter zunimmt. Als Vermieter sollte man aber größte Vorsicht walten lassen“, sagt er. Die Fälle im AK-Land werden nicht zahlenmäßig erfasst. Doch noch vor 15 Jahren hat es derartige Probleme nicht gegeben, weiß Schneider.
Meistens ist eine Räumungsklage der einzige Weg, Mietnomaden wieder loszuwerden. Doch dafür braucht man Zeit – und Geld. Mindestens zwölf Wochen, oft sogar länger als ein Vierteljahr dauert es, bis der Mieter die Wohnung räumen muss. Kosten von mehreren Tausend Euro haben sich dann angehäuft. Wenn die Wohnung nach dem Umzug renoviert und entmüllt werden muss, wird es noch teurer. Im schlimmsten Fall mehr als 10 000 Euro, rechnet Schneider vor.
Kein Wunder also, dass viele Vermieter erst einmal den Anwalt scheuen. Wie Winfried H, der nicht so lange auf den Auszugs des Mieters, mit dem er Wand an Wand wohnen muss, warten will. „Meine Kinder haben Angst vor ihm. Aber ich habe keine Handhabe außer einer teuren Räumungsklage“, klagt er. „Niemand kann mir helfen.“
Anders als Winfried H., der den Mieter schon früh abmahnte, zögern viele einige Monate, bis sie die Kündigung aussprechen. „Sie halten zu lange still. Man muss schnell handeln“, sagt Schneider. Sonst werden die Mietausfälle noch größer und der Auszug zieht sich hin. Steht erst einmal ein Räumungstermin fest, nimmt der Mieter oft schon vorher Reißaus. Um es nicht so weit kommen zu lassen, empfiehlt Rechtsanwalt Schneider Misstrauen gegenüber Wohnungsinteressenten. Er rät, deren Solvenz zu überprüfen, beim vorherigen Vermieter Auskünfte einzuholen und auf Menschenkenntnis zu setzen. Dennoch: „Absolute Sicherheit bringen auch solche Methoden nicht.“
Auch Dietrich Rühle, Vorsitzender des für den Kreis zuständigen Mieterbunds Mittelrhein, verurteilt das Mietnomadentum. Er warnt jedoch davor, das Phänomen überzubewerten. Gemessen an der Gesamtzahl der Mietverhältnisse seien es Einzelfälle. Anne Fuhrmann

Altenkirchen Betzdorf
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Markus Kratzer (kra)
Redaktionsleiter
Tel 02681/9543-21
E-Mail
Volker Held (vh)
stv. Redaktionsleiter
VG Altenkirchen
Tel 02681/9543-33
E-Mail
Elmar Hering (elm)
Redakteur
VG Wissen & Hamm
Tel 02681/9543-13
E-Mail
Andreas Neuser (an)
Redakteur
VG Betzdorf, Gebhardshain
Tel 02741/9200-68
E-Mail
Daniel Weber (daw)
Redakteur  
VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
Tel 02741/9200-67
E-Mail
Peter Seel (sel)
Redakteur VG Kirchen
Tel 02741/9200-65
E-Mail
Sonja Roos (sr)
Redakteurin VG Hamm
Tel 02681/9543-19
E-Mail
Beate Christ (bc)
Reporterin VG Flammersfeld
Tel 0170/2110166
E-Mail
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Montag

1°C - 6°C
Dienstag

0°C - 4°C
Mittwoch

0°C - 5°C
Donnerstag

0°C - 6°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach