40.000
Aus unserem Archiv
Betzdorf

Kritik an Areal in Bruche: Zustand eines Friedhofs nicht würdig

Wenn Renate Watzek-Rothenpieler aus Betzdorf den Brucher Friedhof besucht – dort ist ihre Tochter beigesetzt – dann ärgert sie sich immer wieder. „Wie das hier aussieht! Das ist eines Friedhofs nicht würdig“, sagt sie vor Ort im Gespräch mit unserer Zeitung.

Klage geführt wird über den ungepflegten Zustand im oberen Bereich des Brucher Friedhofs. Auch wenn hier auf dem großen Bild ein Bereich zu sehen ist, wo bald Gräber eingeebnet werden, so sollte es so unordentlich doch nicht aussehen.
Klage geführt wird über den ungepflegten Zustand im oberen Bereich des Brucher Friedhofs. Auch wenn hier auf dem großen Bild ein Bereich zu sehen ist, wo bald Gräber eingeebnet werden, so sollte es so unordentlich doch nicht aussehen.
Foto: Andreas Neuser

Sie zeigt einige Bereiche, die ihrer Ansicht nach doch sehr ungepflegt aussehen. Gemäht worden sei hier schon länger nicht mehr. Überall hohes Gras, Wildwuchs und verblühter Löwenzahn. In einem Areal, wo bald weitere Gräber eingeebnet werden, da befinden sich gleich neben einem Fußwegen unebene Stellen, die schnell zu Stolperfallen werden könnten, findet die Betzdorferin.

Aber auch die Wege im allgemeinen, die nicht asphaltiert sind, seien vor allem für alte Personen ein Problem. Vor allem dann, wenn sie zum Beispiel mit einem Rolator unterwegs sind. Die Wege auf dem Friedhof bestehen aus feinkörnigen Split. Und da der Friedhof in Bruche in verschiedenen Ebenen angelegt ist, gibt es da auch „Wege“ zu einer tieferlegenden Ebene. Ein Geländer ist da angebracht, Aber der Weg selbst sei uneben, es schauen Steine hervor etc. „Da bin ich selbst schon einmal ausgerutscht“, erzählt sie.

Auch ein schmaler Weg (Foto rechts), der auf eine andere Ebene in dem Hanggelände führt, sei so trotz Geländer nicht gut begehbar und eine Gefahr, findet eine Betzdorferin.
Auch ein schmaler Weg (Foto rechts), der auf eine andere Ebene in dem Hanggelände führt, sei so trotz Geländer nicht gut begehbar und eine Gefahr, findet eine Betzdorferin.
Foto: Andreas Neuser

Watzek-Rothenpieler ist der Auffassung, dass man „hier auf dem Friedhof doch mehr in Ordnung halten kann“. Und darüber hinaus hat sie noch eine Bitte: Die eine oder andere Sitzbank mehr auf dem Friedhof wäre nicht schlecht. Ebenso betont sie, dass sie mit ihrer Kritik nur den oberen Bereich des Friedhofs meint. Denn im unteren Bereich bei der Friedhofskapelle sei das in Ordnung. Betzdorfs Bürgermeister Bernd Brato und Bauamtsleiter Martin Schäfer betonen, dass man derzeit dabei sei, für den Friedhof der Stadt und auch in Bruche genau zu ermitteln, wie groß die Flächen sind, die gepflegt werden müssen. Daraus ergibt sich dann die Ausschreibung für die Pflegemaßnahmen. Die genaue Flächengröße wurde von einem Unternehmen per Drohnenflug ermittelt. Das ist günstiger, als eine Vermessung vor Ort, wie man es früher gemacht hätte.

Bürgermeister Brato selbst hätte es gerne, wenn die Westerwald-Werkstätten aus Steckenstein da wieder mit ins Boot kommen. Aber das muss die Ausschreibung ergeben, die nun zügig raus soll.

Dass derzeit nicht überall direkt alle Flächen gemäht sind, das hänge auch damit zusammen, dass in der Natur das Grün so schnell gewachsen sei, dass man da mit der Pflege nicht mehr hinterher komme. Pflege, so Brato, sei aber auch immer eine Frage der Kosten. Und wenn da ein idealer Zustand auf den Friedhöfen gewollt sei, dann sei das teuer und erfordere höhere Friedhofsgebühren.

Andreas Neuser

Altenkirchen Betzdorf
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Markus Kratzer (kra)
Redaktionsleiter
Tel 02681/9543-21
E-Mail
Volker Held (vh)
stv. Redaktionsleiter
VG Altenkirchen
Tel 02681/9543-33
E-Mail
Elmar Hering (elm)
Redakteur
VG Wissen & Hamm
Tel 02681/9543-13
E-Mail
Andreas Neuser (an)
Redakteur
VG Betzdorf, Gebhardshain
Tel 02741/9200-68
E-Mail
Daniel Weber (daw)
Redakteur  
VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
Tel 02741/9200-67
E-Mail
Peter Seel (sel)
Redakteur VG Kirchen
Tel 02741/9200-65
E-Mail
Sonja Roos (sr)
Redakteurin VG Hamm
Tel 02681/9543-19
E-Mail
Beate Christ (bc)
Reporterin VG Flammersfeld
Tel 0170/2110166
E-Mail
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach