40.000
Aus unserem Archiv
Daaden

Kreisel in Daaden: Lösung für Fußgänger wird geprüft

Seit ein paar Wochen läuft's rund in Daaden, denn der nun hergerichtete Kreisverkehr erfüllt bislang die an ihn geknüpften Erwartungen.

Der Kreisel in Daaden erfüllt bislang seinen Zweck. Geprüft wird, ob dort noch ein Zebrastreifen eingerichtet wird. Von links: Ortsbürgermeister Walter Strunk, Lutz Nink (Leiter LBM Diez), Bürgermeister Wolfgang Schneider.
Der Kreisel in Daaden erfüllt bislang seinen Zweck. Geprüft wird, ob dort noch ein Zebrastreifen eingerichtet wird. Von links: Ortsbürgermeister Walter Strunk, Lutz Nink (Leiter LBM Diez), Bürgermeister Wolfgang Schneider.
Foto: Daniel Weber

So jedenfalls lautet die Einschätzung von Ortsbürgermeister Walter Strunk, Bürgermeister Wolfgang Schneider und Wolfgang Märker von der Bauverwaltung. Beim Ortstermin mit dem Leiter des Landesbetriebs Mobilität (LBM) Diez, Lutz Nink, wurde am Dienstag die „neue“ Kreuzung L280/L285 in Augenschein genommen. Zugleich wurden die weiteren Schritte erörtert, denn: Geht es nach dem Wunsch der Daadener soll aus dem Provisorium mittelfristig eine Dauerlösung werden.

Die Chancen dafür stehen gut. Ortschef Strunk verspürt hinsichtlich des Kreisels in Daaden „schon eine positive Grundstimmung“. Viele seien froh, dass die nervigen Rückstaus samt Motorengebrumm und Abgasen der Vergangenheit angehörten. Bis dato wurden keine Unfälle oder Beschwerden registriert, hieß es, Busse und Schwerlastverkehr hätten keine Probleme. Für Strunk ist der Kreisel daher „rundherum eine gute Sache“. Er dankte den Planern beim LBM und den beteiligten Baufirmen, die – wie auch an der Brücke in der Lamprechtstraße – die Arbeiten „punktgenau fertiggestellt“ hätten.

Auch LBM-Leiter Nink bewertet die kurze Testphase bisher als „durchaus positiv“. Sollte sich der Kreisel weiterhin bewähren, sei eine Aufnahme in das neue Landesinvestitionsprogramm ab 2018 realistisch. Die Pläne für den „kompletten“ und größeren (32 statt jetzt 25 Meter Durchmesser) Kreisverkehr liegen bereits fertig in der Schublade. Die Mittelinsel, vorerst als roter Punkt aufgemalt, soll nach dem Wunsch der Daadener im Zuge des ISEK-Förderprogramms zu einem attraktiven gestalterischen Element in der Ortsmitte werden.

Bis es soweit ist, besteht laut Nink „ausreichend Zeit zu schauen, wo eventuell Nachbesserungsbedarf besteht“. Diesen gibt es womöglich in punkto Fußgängerverkehr: Wurden die Passanten bislang per Ampel über die Kreuzung gelotst, so gibt es jetzt Inseln mit sogenannten Querungshilfen. Vorteil: Fußgänger brauchen nicht länger auf das grüne Männchen zu warten. Allerdings wird von ihnen – ebenso wie von den Autofahrern – nun erhöhte Aufmerksamkeit gefordert.

Für Nink ist klar, dass sich hier erst ein Gewöhnungseffekt einstellen muss. Allerdings komme als Lösung unter Umständen auch ein klassischer Zebrastreifen in Betracht. Mit der gegebenen Frequentierung an der Kreuzung und der Tatsache, dass es sich um einen Schulweg handelt, seien die Grundvoraussetzungen gegeben. Es müsse allerdings geprüft werden, ob Platz und Beleuchtung den Vorschriften genügen. Zunächst will man die Situation am Kreisel weiter beobachten. Dann, so Nink, könnte „im Dreiklang von LBM, örtlicher Verkehrsbehörde und Polizei entschieden werden, ob ein Fußgängerüberweg angelegt wird“. Daniel Weber

Altenkirchen Betzdorf
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Markus Kratzer (kra)
Redaktionsleiter
Tel 02681/9543-21
E-Mail
Volker Held (vh)
stv. Redaktionsleiter
VG Altenkirchen
Tel 02681/9543-33
E-Mail
Elmar Hering (elm)
Redakteur
VG Wissen & Hamm
Tel 02681/9543-13
E-Mail
Andreas Neuser (an)
Redakteur
VG Betzdorf, Gebhardshain
Tel 02741/9200-68
E-Mail
Daniel Weber (daw)
Redakteur  
VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
Tel 02741/9200-67
E-Mail
Peter Seel (sel)
Redakteur VG Kirchen
Tel 02741/9200-65
E-Mail
Sonja Roos (sr)
Redakteurin VG Hamm
Tel 02681/9543-19
E-Mail
Beate Christ (bc)
Reporterin VG Flammersfeld
Tel 0170/2110166
E-Mail
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Mittwoch

2°C - 5°C
Donnerstag

1°C - 5°C
Freitag

0°C - 7°C
Samstag

2°C - 6°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach