40.000
Aus unserem Archiv
Daaden

Knappenkapelle, Daaden, Musik, Theater, Lichtenthäler

„Musik trifft Theater“ war das Motto der Knappenkapelle im Bürgerhaus Daaden. Das Orchester der Jugendkapelle spielte Märsche, Rock und Filmmusik, die Knappenkapelle entschied sich für eine bunte Mischung aus Polka, Märschen und verschiedenen Medleys. Insgesamt 41 Lieder so bekannter Interpreten wie Beatles, Abba, James Last und Udo Jürgens sorgten im ausverkauften Bürgerhaus für euphorische Stimmung unter den 400 Zuschauern. Beide Orchester wurden von Marco Lichtenthäler geleitet.

Aufs Konzert folgte Theater. Genauer gesagt die Komödie „Sepp, der Superknecht“, die bei den Zuschauern im Bürgerhaus ein ums andere Mal für herzhafte Lacher sorgte.
Aufs Konzert folgte Theater. Genauer gesagt die Komödie „Sepp, der Superknecht“, die bei den Zuschauern im Bürgerhaus ein ums andere Mal für herzhafte Lacher sorgte.
Foto: Sabrina Fuchs


„Letztes Jahr hatten wir schon volles Haus bei unserer 45-Jahr- Feier. Wir haben uns jetzt zum Ziel gemacht, jedes Jahr ein neues Motto zu finden, das hoffentlich jeden begeistern und ansprechen wird“, sagte Walter Strunk, Vorsitzender der Knappenkapelle. Die Musik werde hierbei im Vordergrund stehen, aber auch die komödiantischen Aspekte sollen nicht vernachlässigt werden. So war dann schließlich die Idee einer Komödie im Anschluss an die Auftritte der zwei Orchester geboren. „Wir wollen den Familienabend spannend und unterhaltsam gestalten“, betonte Strunk.


Und so hieß es nach mehr als zwei Stunden musikalischer Unterhaltung Vorhang auf für „Sepp, den Superknecht“. Das von Hans Eder geschriebene Lustspiel wurde in Mundart aufgeführt und brachte die Besucher zum herzhaften Lachen. In den Hauptrollen waren Manfred Weber (Bürgermeister), Magret Hofmann (Rosa, die Bäuerin), Timo Hölzemann (Sepp, der Superknecht), Holger Schmidt (Viehhändler), Dany Walleit und Vanessa Nischik (Reporterin und Fotografin) sowie Walter Strunk als Landwirtschaftsminister zu sehen.
Das Stück ist eine Verwechslungskomödie: Bauer Schorsch schafft es beim Wettbewerb „Landwirt des Jahres“ ins Finale. Der Landwirtschaftsminister soll persönlich davon überzeugt werden, dass Bauer Schorsch zum Gewinner gekürt werden muss. Das Verwechslungsspiel nimmt seinen Lauf, als der Minister eintrifft und für einen Viehhändler gehalten wird. Der Bauer indessen ist aufgrund übermäßigen Alkoholgenusses nicht ansprechbar und wird deshalb als kranker Großvater ausgegeben. Bleibt noch Sepp, der als Einziger die Ruhe und einen kühlen Kopf behält.


Im Laufe des Abends fand auch noch eine große Tombola statt. Überraschend setzte Moderator Roland Müller zudem eine Ehrung an. Ausgezeichnet wurde Dr. Eberhard Uhr, der auf der Jahreshauptversammlung der Knappenkapelle verhindert gewesen war und nun auf breiterer Ebene für seine 40-jährige Mitgliedschaft und vorbildlichen Dienste für den Verein eine Urkunde erhielt.

Altenkirchen Betzdorf
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Markus Kratzer (kra)
Redaktionsleiter
Tel 02681/9543-21
E-Mail
Volker Held (vh)
stv. Redaktionsleiter
VG Altenkirchen
Tel 02681/9543-33
E-Mail
Elmar Hering (elm)
Redakteur
VG Wissen & Hamm
Tel 02681/9543-13
E-Mail
Andreas Neuser (an)
Redakteur
VG Betzdorf, Gebhardshain
Tel 02741/9200-68
E-Mail
Daniel Weber (daw)
Redakteur  
VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
Tel 02741/9200-67
E-Mail
Peter Seel (sel)
Redakteur VG Kirchen
Tel 02741/9200-65
E-Mail
Sonja Roos (sr)
Redakteurin VG Hamm
Tel 02681/9543-19
E-Mail
Beate Christ (bc)
Reporterin VG Flammersfeld
Tel 0170/2110166
E-Mail
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Freitag

-1°C - 11°C
Samstag

-4°C - 9°C
Sonntag

-1°C - 8°C
Montag

0°C - 5°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach