40.000
Aus unserem Archiv
Freusburg/Kirchen

Großes Jubiläum in Kirchen: Siegperle hat 50 internationale Wandertage organisiert

Die Wanderfreunde „Siegperle“ feierten kürzlich ein besonderes Jubiläum – nämlich ein goldenes. Die Wanderer können nun auf insgesamt 50 internationale Volkssportveranstaltungen seit ihrer Vereinsgründung im November 1983 zurückblicken. In den ersten Jahren hatte die Siegperle ihr Domizil noch in der Martin-Luther-Schule in Betzdorf. Mit der Fertigstellung des Bürgerhauses Freusburg im Jahr 1990 zog es die Mitglieder dann direkt in ihre Heimatstadt Kirchen (Sieg), in welcher seitdem bis zum heutigen Tag alle übrigen Veranstaltungen, darunter auch zwei Wandertage im Ortsbezirk Wehbach, ausgerichtet werden.

Die Wanderfreunde „Siegperle“ feierten kürzlich goldenes Jubiläum. Sie haben 50 Internationale Volkswandertage organisiert. Eine Handvoll der Mitglieder war sogar an allen Veranstaltungen tatkräftig beteiligt. Viel Spaß gab es auch an den Kontrollstellen.  Foto: Siegperle
Die Wanderfreunde „Siegperle“ feierten kürzlich goldenes Jubiläum. Sie haben 50 Internationale Volkswandertage organisiert. Eine Handvoll der Mitglieder war sogar an allen Veranstaltungen tatkräftig beteiligt. Viel Spaß gab es auch an den Kontrollstellen.
Foto: Siegperle

Von der Stunde null bis heute gibt es eine Handvoll „Siegperlen“, die sogar an allen oder fast allen 50 Veranstaltungen tatkräftig mitgewirkt haben, diese sind: Doris Wolff (von Kontrollstellen auf den Wanderstrecken über Kuchenthekendienst bis hin zum Infostand hat sie sich jedes Jahr aufs Neue eingebracht) und der ehemalige Kassierer Christoph Woywode – als Gründungsmitglied ist er bis heute immer eine große Stütze. Auch Rita Philipp ist vom ersten Tag an an den Verpflegungsstellen auf den Wanderstrecken im Einsatz und somit für den Außendienst zuständig. Und da gibt es noch einen, den das Virus „Wandern“ schon als Kind infiziert hat und den es zu nennen gilt – nämlich „Siegperle“-Vorsitzender Sven Wolff.

Aber nicht nur die „Siegperle"-Mitglieder feierten die 50 Internationalen Wandertage, auch unter den Gästen gab es eine Vielzahl an Wander- und Volkssportfreunden, die der Siegperle bis zum heutigen Tage stets und somit jahrzehntelang die Treue gehalten haben. Dafür bedankte sich Sven Wolff im Namen seines gesamten Vereins.

Wer sich selbst in einem Verein engagiert und sich an Gemeinschaftsaufgaben beteiligt, der weiß, was hinter der Durchführung von Großveranstaltungen steckt und wie wichtig es ist, dass ein Team wie ein Uhrwerk funktioniert. Daher ist Wolff froh und glücklich, dass in die Wandertage der „Siegperle“ knapp 80 Vereinsmitglieder involviert sind, nicht wenige davon auch über mehrere Tage. Was ihm dabei immer auffällt, ist, wie motiviert diese an die Arbeit gehen und sich mit Freude und großem Engagement einbringen.

Eine besondere Bedeutung kommt vor allem den Wanderwarten zu. So gilt es, neue Wanderstrecken auszukundschaften, deren Längen exakt zu messen und landschaftliche Glanzlichter einzubeziehen. Für die vergangene Veranstaltung hatten sich die Wanderwarte Michaela Stötzel und Renate Ortmann etwa die Aufgabe gestellt, möglichst steigungsarme Wanderrouten auszuwählen. Mit Unterstützung von Karin und Klaus Simon sowie Robert Rosenthal wurden drei Wanderstrecken (7, 10 und 15 Kilometer) markiert.

Die Routen führten diesmal über die Freusburgermühle und den Queckhahn nach Kirchen. Unterwegs bot sich bei der winterlichen Wanderung auch ein herrlicher Ausblick auf die Freusburg. Insgesamt zehn Busgruppen, unter anderem aus der Wetterau, dem Hunsrück, Taunus, Münsterland, Mosel- und Rheintal, Landkreis Heilbronn und aus Kayl (Luxemburg) hatten sich an diesem Wochenende im Burgdorf eingefunden. Auch wurde eine kleine Gruppe aus Thüringen (Gräfinau-Angstedt) mit acht Personen willkommen geheißen. Sehr erfreut war man auch über die zahlreichen Gruppen und Vereine aus den heimischen Gefilden und natürlich alle Einzelteilnehmer.

Die teilnehmerstärksten Gruppen und Vereine wurden ausgezeichnet durch den Ersten Beigeordneten der Verbandsgemeinde Kirchen, Rainer Kipping, durch Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen, die Freusburger Ortsvorsteherin Sibylle Braß, den Vorsitzenden Sven Wolff sowie Geschäftsführer Marco Petschuleit. Auf Platz eins landeten die Wanderfreunde Schwaigern mit 50 Teilnehmern, auf Platz zwei die Wanderfreunde „Huckepack“ Allenbach mit 47 Teilnehmern und auf Platz drei die „Qualmenden Socken Gelnhaar“ mit 42 Teilnehmern.

Altenkirchen Betzdorf
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Markus Kratzer (kra)
Redaktionsleiter
Tel 02681/9543-21
E-Mail
Volker Held (vh)
stv. Redaktionsleiter
VG Altenkirchen
Tel 02681/9543-33
E-Mail
Elmar Hering (elm)
Redakteur
VG Wissen & Hamm
Tel 02681/9543-13
E-Mail
Andreas Neuser (an)
Redakteur
VG Betzdorf, Gebhardshain
Tel 02741/9200-68
E-Mail
Daniel Weber (daw)
Redakteur  
VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
Tel 02741/9200-67
E-Mail
Peter Seel (sel)
Redakteur VG Kirchen
Tel 02741/9200-65
E-Mail
Sonja Roos (sr)
Redakteurin VG Hamm
Tel 02681/9543-19
E-Mail
Beate Christ (bc)
Reporterin VG Flammersfeld
Tel 0170/2110166
E-Mail
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Donnerstag

8°C - 18°C
Freitag

8°C - 16°C
Samstag

9°C - 16°C
Sonntag

10°C - 19°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach