40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Der Rheinland-Pfalz-Tipp
  • » Im Kylltal wird Kunst im Stall geboten
  • Aus unserem Archiv

    KronenburgIm Kylltal wird Kunst im Stall geboten

    Im oberen Kylltal im deutsch-belgischen Grenzgebiet der Eifel liegt der urige Ort Kronenburg. Wegen seines märchenhaften Aussehens, wurde das Burgdorf Kronenburg schon mehrfach als Drehort für Filmproduktionen gewählt. In manchen Ecken scheint sich im Oberdorf seit 400 Jahren nichts verändert zu haben.

    Foto: Hans-Jürgen Sit

    Eine Urkunde der Abtei Stablo-Malmedy erwähnt die Ortschaft 1277 zum ersten Mal. Aus dieser Zeit gibt es auch einen Hinweis auf eine Niederlassung des Johanniter-Ritterordens in Kronenburg. Damals gehörte Kronenburg zur Herrschaft der mächtigen Edelherren von Dollendorf. In seiner wechselvollen Geschichte profitierte der Ort 1794 von der französischen Besetzung, mit der eine intensivere Nutzung der Eisengruben einherging. In der Preußenzeit war diese glanzvolle Zeit wieder vorbei und Kronenburg verlor an Bedeutung. In der Mitte des 19. Jahrhunderts schlossen auch die Eisengruben.

    Nach dem Ersten Weltkrieg wurde der romantisch gelegene Ort für die Kunst entdeckt. Studenten der Kunstakademie Xanten verbrachten die Sommermonate dort. 1938 eröffnete Werner Peiner eine "Meisterschule für Malerei", die im Zweiten Weltkrieg schließen musste. Später wurde der Kunstort für die Sommerakademien der Kunsthochschule Düsseldorf wiederentdeckt. So entwickelte sich Kronenburg mit der Zeit zu einem Künstlerdorf.

    Jedes Jahr finden im September die Kronenburger Kunst- und Kulturtage statt. Ihr Initiator Wolfgang Martens wohnt im "Kunststall" in einem Bauernhaus am Ortseingang mit Galerie und Atelierhaus. Seit 1988 fanden im Kunststall fast 100 Ausstellungen zu kunst- und kulturgeschichtlichen Themen statt. Noch bis zum 31. Dezember ist dort ein künstlerischer Querschnitt der Werke der Maler Gisela und Wolfgang Martens zu sehen - freitags von 15 bis 18 Uhr, samstags von 10 bis 13 und von 15 bis 18 Uhr sowie sonntags 11.30 bis 13 und 15 bis 17 Uhr.

    Nähere Informationen: Eifel-Tourismus, Prüm, Telefon 06551/965 60. Weitere Ausflugstipps gibt es im Internet unter  www.gastlandschaften.de/eifel

    Der Rheinland-Pfalz-Tipp
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    8°C - 18°C
    Donnerstag

    9°C - 20°C
    Freitag

    10°C - 20°C
    Samstag

    11°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!