40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Der Rheinland-Pfalz-Tipp
  • » Brückenbau im Kloster
  • Aus unserem Archiv
    Bernkastel-Kues

    Brückenbau im Kloster

    Moselbrücken sind das Thema einer Sonderausstellung von Mai bis Ende August im Historischen Spielzeug- und Ikonenmuseum im Kloster Machern sind.

    Die Skagerrak-Brücke in Cochem heißt dort einfach nur „de Bröck“.  
    Die Skagerrak-Brücke in Cochem heißt dort einfach nur „de Bröck“.  
    Foto: Rheinland-Pfalz-Tourismus/Heidru

    Viele Bürger der Region haben mit Geschichten und Exponaten zur Gestaltung der Ausstellung beigetragen. Im Mittelpunkt stehen die Brücken in Bernkastel-Kues, Wehlen, Zeltingen-Rachtig, Traben-Trarbach und die Römerbrücke Trier sowie der Hochmoselübergang und die Hängeseilbrücke Geierlay.

    Die Mosel ist mit 544 Kilometern der längste Nebenfluss des Rheins. Nach 302 Kilometern durch Frankreich trifft sie im Dreiländereck bei Schengen auf Luxemburg und Deutschland. Auf 36 Kilometern bildet sie die natürliche Grenze zwischen den beiden Ländern. Zu den ältesten Brücken zählt die Balduinbrücke in Koblenz, mit deren Bau 1343 begonnen wurde. Nach 86-jähriger Bauzeit wurden die Arbeiten mit dem letzten Torbogen 1429 beendet. Im Lauf der Geschichte verändert, im Zweiten Weltkrieg teilweise gesprengt und danach wieder aufgebaut, überspannt die Balduinbrücke heute die Mosel auf einer Länge von 246 Metern. Ebenfalls im Krieg zerstört und wieder aufgebaut wurde die Skagerrak-Brücke in Cochem. 1927 eingeweiht, erhielt sie ihren Namen in Erinnerung an die größte Seeschlacht aller Zeiten in der Nordsee 1916. Im Cochemer Sprachgebrauch heißt sie nur Moselbrücke oder „de Bröck“.

    Am 20. und 21. Mai lädt das Kloster Machern Familien von 10 bis 16 Uhr zu den „Brückenbautagen“ ein. Gebaut wird mit Legosteinen. Die Modelle werden alle auf der 3. Großen Lego-Ausstellung am 2. und 3. Dezember ausgestellt. Die drei besten Entwürfe erhalten einen Preis. Gleichzeitig findet eine Lego-Tauschbörse statt.

    Die Ausstellung „Brücken“ im Historischen Spielzeug- und Ikonenmuseum im Kloster Machern hat Dienstag bis Donnerstag und am Wochenende von 10 bis 18 Uhr sowie Montag und Freitag von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene 3,50 Euro und für Kinder 1,50 Euro.

    Info: Hofgut „Stift Kloster Machern“, An der Zeltinger Brücke, Bernkastel-Kues, Telefon 06532/ 951.640. Weitere Tipps: www.gastlandschaften.de/mosel-saar .

    Der Rheinland-Pfalz-Tipp
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    7°C - 15°C
    Samstag

    3°C - 7°C
    Sonntag

    3°C - 7°C
    Montag

    5°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!