Rettert

Nach schwerem Unfall in Rettert: Achtjähriger ist außer Lebensgefahr

Der achtjährige Junge, der bei einem Unfall in Rettert am Dienstag schwer verletzt wurde, ist außer Lebensgefahr. Das teilte die Diezer Polizei auf Anfrage mit. Das Kind war gegen 13.20 Uhr in der Rheinstraße aus einem Bus gestiegen, dahinter auf die Fahrbahn getreten und wurde dort von einem vorbeifahrenden Fahrzeug erfasst. Es wurde schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in eine Mainzer Klinik gebracht.

Zur Unterstützung bei der Unfallaufnahme war auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz, um Aufnahmen zu machen. Während der Unfallaufnahme und Versorgung des Kindes musste die Straße vorübergehend für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. Autofahrer mussten eine kleine Umleitung in Kauf nehmen.

Nun sucht die Polizei nach Zeugen – darunter auch Kinder, die etwas beobachtet haben könnten, nach dem Unfall aber möglicherweise schnell nachhause gelaufen sind. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Diez unter Telefon 06432/6010 zu melden. das