Archivierter Artikel vom 17.06.2021, 08:04 Uhr
Plus
Koblenz/Lahnstein

66-Jähriger leugnet vor Gericht Missbrauch der Stieftochter: Opfer schildert Taten detailliert

Er ist ein schmaler, ungepflegt wirkender, 66-jähriger Mann, der vor Gericht erst einmal betont, wie hoch sein Blutdruck zurzeit ist, und dass er sich einer Verhandlung gar nicht gewachsen fühlt. Dafür steht er aber nicht vor einer großen Strafkammer des Landgerichtes Koblenz, sondern wegen schweren sexuellen Missbrauchs eines Kindes. Dem Angeklagten wird von der Staatsanwaltschaft Koblenz vorgeworfen, zwischen 1993 und 2004 in Lahnstein, später in Bad Ems, fortgesetzt seine Stieftochter missbraucht zu haben. Das bedeutet, zwischen ihrem 7. und 18. Lebensjahr. Und zwar 23-mal, als sie noch unter 14 Jahre alt war, danach weitere 32-mal.

Von Thomas Krämer Lesezeit: 2 Minuten