Archivierter Artikel vom 07.05.2017, 19:20 Uhr
St. Goarshausen

Urwahl in St. Goarshausen: Manfred Baumert ist neuer Bürgermeister der Loreleystadt

Manfred Baumert (68, CDU) ist neuer Stadtbürgermeister von St. Goarshausen.

Für die Stadt St. Goarshausen sind Projekte wie die Ertüchtigung der Loreley-Freilichtbühne alles andere als leicht zu bewerkstelligen. Dennoch ist   Manfred Baumert begeistert von der schrittweisen Entwicklung der Stadt im Interesse der ganzen Region. Foto: Andreas Jöckel
Für die Stadt St. Goarshausen sind Projekte wie die Ertüchtigung der Loreley-Freilichtbühne alles andere als leicht zu bewerkstelligen. Dennoch ist Manfred Baumert begeistert von der schrittweisen Entwicklung der Stadt im Interesse der ganzen Region.
Foto: Andreas Jöckel
Das gab Wahlleiterin Anna Maria Weisbrod am Sonntagabend nach der Urwahl bekannt. Demnach erhielt der bisherige Erste Beigeordnete 338 Stimmen (66,54 Prozent). Die Dritte Beigeordnete Katrin Vetters (parteilos) erhielt 163 Stimmen (32,09 Prozent). Insgesamt waren 1038 Wahlberechtigte zu den Urnen gerufen. 508 (48,94 Prozent) gaben ihre Stimme ab, sieben Stimmzettel waren ungültig.

Zahlreiche Gratulanten, darunter auch der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Loreley, Werner Groß, feierten mit Manfred Baumert in der St. Goarshausener Altstadt.
Zahlreiche Gratulanten, darunter auch der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Loreley, Werner Groß, feierten mit Manfred Baumert in der St. Goarshausener Altstadt.
Baumert hatte sich intensiv um die Gunst der Wähler bemüht: „Umso mehr freut es mich, dass ich ein so eindeutiges Vertrauensvotum bekommen habe“, sagte der frischgebackene Stadtchef bei einer kleinen Wahlparty in der Altstadt. Jetzt gelte es, im Stadtvorstand und im Stadtrat weiter an den vielen Projekten der Loreleystadt zu arbeiten. aj