Rheinböllen

Superintendent Hans-Joachim Hermes: „Kirche soll Heimat für Menschen sein“

Die Protestanten im Hunsrück und an der Mittelmosel haben in Rheinböllen wichtige Weichen für die künftige Arbeit gestellt. Und Superintendent Hans-Joachim Hermes warb auf der Kreissynode des Kirchenkreises Simmern-Trarbach nachdrücklich dafür, dass die Kirche, allen Umbrüchen und Strukturveränderungen zum Trotz, für die Menschen Heimat ist, bleibt oder werden soll.

Dieter Junker Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net