Fischbach

Ein Licht für den Frieden: Pfadfinder bringen Flamme aus Wien ins Kupferbergwerk

Wenn eine Idee mit großer Symbolkraft zu einer gelebten Tradition geworden ist, so wird dies nur durch Menschen möglich, die sich mit ihrer Begeisterung und durch großen Einsatz dafür einbringen. Jedes Jahr wird in der Geburtskirche zu Bethlehem von einem Kind ein Licht entzündet, das in alle Welt getragen wird – das Licht des Friedens. Die Pfadfinder der Ortsgruppe Kirn-Sulzbach haben in diesem Jahr die Flamme in Wien persönlich übernommen und brachten sie dann zur Aussendungsfeier ins Kupferbergwerk Fischbach.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net