Rheinbreitbach

Florian kämpft seit Jahren gegen den Tod

Den Tag, an dem für Isabelle und Wolfgang Reifenhäuser die Welt zusammenbrach, werden sie nie vergessen. Florian war zwei Jahre alt. Etwas stimmte seit einiger Zeit nicht. Die Eltern hatten mehr so ein Bauchgefühl. Florian schien erlernte Fähigkeiten langsam wieder zu verlernen. Er fiel häufiger hin, und seine Sprache entwickelte sich nur langsam oder verschlechterte sich sogar. Dabei wirkte er so quietschvergnügt wie seine Altersgenossen. Nur der leichte Herzfehler, den er seit der Geburt hatte, machte ihn auffällig. „Außerdem wollte er einfach nicht trocken werden. Andere Kinder aber auch nicht. Da macht man sich keine wirklichen Gedanken“, erinnert sich Florians Mutter. Unzählige Arztbesuche, später dann der niederschmetternde Verdacht: Morbus Hunter, Mukopolysaccharidose (MPS) Typ II.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net