Niederfischbach

Diebesgut sichergestellt: Polizei sucht Eigentümer

Drei junge Männer hatte die Polizei im Februar wegen des Verdachts des Bandendiebstahls in Niederfischbach in Gewahrsam genommen. Inzwischen wurde Diebesgut sichergestellt – und das sucht jetzt seine Eigentümer.

Lesezeit: 2 Minuten

Drei junge Männer hat die Polizei wegen Verdachts des Bandendiebstahls in Niederfischbach in Gewahrsam genommen. Inzwischen wurde Diebesgut sichergestellt. Daher fragt die Polizei: Wer kann Angaben zu der Herkunft der Gegenstände machen? Wo wurden diese entwendet? Hinweise bitte an die Polizei Betzdorf Telefon 02741/9260.

Polizei

Drei junge Männer hat die Polizei wegen Verdachts des Bandendiebstahls in Niederfischbach in Gewahrsam genommen. Inzwischen wurde Diebesgut sichergestellt. Daher fragt die Polizei: Wer kann Angaben zu der Herkunft der Gegenstände machen? Wo wurden diese entwendet? Hinweise bitte an die Polizei Betzdorf Telefon 02741/9260.

Polizei

Drei junge Männer hat die Polizei wegen Verdachts des Bandendiebstahls in Niederfischbach in Gewahrsam genommen. Inzwischen wurde Diebesgut sichergestellt. Daher fragt die Polizei: Wer kann Angaben zu der Herkunft der Gegenstände machen? Wo wurden diese entwendet? Hinweise bitte an die Polizei Betzdorf Telefon 02741/9260.

Polizei

Nach der jüngsten Presseveröffentlichung sind bei der Polizei nach eigenen Angaben wertvolle Hinweise eingegangen. Der Aufnahmeort eines Videos sowie ein Fahrraddiebstahl konnten geklärt werden. Weiterhin ist es gelungen, mutmaßliche Beute der Täter sicherzustellen. Dabei handelt es sich konkret um:

  • eine Motorsense mit rotem Gehäuse ohne Markenaufschrift mit Dickichtmesser,
  • ein blauer Winkelpolierer Einhell BT-PO 1100 E,
  • eine grüne Bosch Elektrokettensäge,
  • zwei rote, leere 11 Kilogramm Propangasflaschen,
  • ein schwarzes offenbar älteres Mountainbike der Marke Bergamont.

Wer kann Angaben zu der Herkunft der Gegenstände machen? Wo wurden diese entwendet? Hinweise bitte an die Polizei Betzdorf Telefon 02741/9260.

Nach Durchführung erkennungsdienstlicher Maßnahmen und Vernehmungen waren die Beschuldigten nach Verfügung der Staatsanwaltschaft Koblenz wieder aus dem Gewahrsam entlassen worden. Die Mobiltelefone der mutmaßlichen Täter blieben jedoch sichergestellt und wurden ausgewertet. Dabei ergaben sich Hinweise darauf, dass die Beschuldigten in der Nacht zum 20. Februar 2019 eventuell bereits Gegenstände aus unverschlossenen Kellern oder Scheunen entwendet haben könnten. „Es ist durchaus möglich, dass das Fehlen entwendeter Gegenstände bislang durch die Geschädigten noch nicht bemerkt wurde“, schrieb die Polizei.

Auf gespeicherten Fotos fanden sich zum Beispiel eine orangefarbene Motorsense mit Drei-Zahn-Dickichtmesser, eine rote Propangasflasche sowie eine blaue Einhandflex von Einhell. Auf weiteren Bildern sind zwei Mountainbikes, einmal der Marke Ghost mit schwarz/grauem Rahmen und gelben Applikationen sowie ein Mountainbike mit weißem Rahmen, unbekannter Hersteller, zu sehen. Diese Fahrräder lehnen an roten Gasflaschen. Weiterhin existiert aus der Nacht ein Video, das offenbar in einem Keller gedreht wurde, in dem sich mehrere Yamaha-Motorräder und Mopeds, teilweise abgedeckt, befinden.