Kreis MYK

Kreis MYK: Blog ist Sprachrohr für Jugendliche

Junge Leute haben eine eigene Meinung und viel zu sagen – aber nur wenig Mitspracherecht. Das möchten Sebastian Durben (19), Till Ferber (18) und Clara Jung (17) ändern. Sie sind die Köpfe hinter dem Projekt "Jugendblog MYK". Mit dieser Diskussionplattform im Internet, die demnächst online gehen soll, wollen die drei der Jugend eine Stimme geben. Und idealerweise haben die Diskussionen in der virtuellen Welt dann auch Auswirkungen auf das reale Leben.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net