Bendorf

Bendorf braucht mehr Geld

Was geht noch? Wo gibt es Geld? Diese Fragen beschäftigen nicht nur die rheinland-pfälzischen Kommunen. Doch gerade auch in Bendorf sind die Probleme akut. Das zeigte der traditionelle Bendorfer Wirtschaftstag.

Bendorf – Was geht noch? Wo gibt es Geld? Diese Fragen beschäftigen nicht nur die rheinland-pfälzischen Kommunen. Doch gerade auch in Bendorf sind die Probleme akut. Das zeigte der traditionelle Bendorfer Wirtschaftstag.

„Wo nichts ist, ist auch nichts wegzugeben“, brachte es Michael Syré auf den Punkt. Zwar kann sich der Bendorfer Bürgermeister über den millionenschweren Zuschuss des Landes für den Erhalt der Sayner Hütte freuen, doch ist es trotzdem an allen Ecken und Enden eng. Allein stehen die Bendorfer mit diesem Problem nicht. Das bewies auch der Gastvortrags von Prof. Dr. Gunnar Schwarting. Der Geschäftsführer des Städtetags Rheinland-Pfalz zeigte in seinem Gastvortrag auf, wo kurzfristig Verbesserungen erreicht werden können.

Mehr über den Bendorfer Wirtschaftstag lesen Sie in der Freitagsausgabe der Koblenzer Rhein-Zeitung.