40.000
Aus unserem Archiv
Wien

„Tatort“-Vorschau: Eisner, Fellner und der Polizistenmörder

Was die Wiener „Tatorte“ von fast allen anderen „Tatorten“ unterscheidet, ist ja, dass die dortigen Ermittler tatsächlich ein altes Ehepaar sein könnten, so gut, wie sie zusammenpassen. Natürlich sind die beiden kein Paar – Wien ist schließlich nicht Weimar –, aber mit der Andeutung, dass Bibi Fellner (Adele Neuhauser) und Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) mehr als Kollegen sein könnten, spielen die Drehbuchautoren immer wieder gern.

Wie ein altes Ehepaar: Fellner und Eisner Foto: ARD Degeto/ORF/Hubert Mican
Wie ein altes Ehepaar: Fellner und Eisner
Foto: ARD Degeto/ORF/Hubert Mican

Das geschieht auch im neuen Fall mit dem Titel „Wehrlos“ (Buch: Uli Brée, Regie: Christopher Schier), der neben Fellner und Eisner noch einige andere Paare vorführt, was der Folge eine interessante zweite Ebene beschert.

Eines dieser Paare ist allerdings tot und bildet den Ausgangspunkt für die Ermittlungen. Peter Kralicek, der Leiter der Wiener Polizeischule, wird erschossen in seinem Wohnzimmer aufgefunden; im ersten Stock des Hauses liegt seine Frau, erschlagen. Was zunächst nach einer fatalen Paarbeziehung samt sogenanntem erweiterten Suizid aussieht, bekommt bei näherer Betrachtung schnell einen anderen Dreh. In einer sehenswerten Zeugenaussage erklärt das Paar aus dem Nachbarhaus, zwei Schüsse gehört zu haben. „Kein Selbstmörder drückt zweimal ab“, kombiniert Eisner messerscharf. Aber wer war der zweite Schütze?

Redakteur Hilko Röttgers hat sich den „Tatort“ angesehen. Sein Urteil: Spannend, skurril und liebenswert – gute Unterhaltung aus Wien.
Redakteur Hilko Röttgers hat sich den „Tatort“ angesehen. Sein Urteil: Spannend, skurril und liebenswert – gute Unterhaltung aus Wien.

Eine Spur führt in die Polizeischule, wo Chefausbilder Thomas Nowak (Simon Hatzl) ein mehr als strenges Regiment führt – worunter zum Beispiel seine Schülerin Katja Humbold (Julia Richter) leiden muss. Und noch ein weiteres Paar ist offenbar in den Fall verwickelt: die Wiener Kleinganoven Daniela und Florian Maurer (Simone Fuith und Sebastian Wendelin).

Auch die Ermittler machen sich um das Paar-Motiv der Episode verdient. Neben Fellner und Eisner gibt es auch noch deren Kollegen Manfred „Fredo“ Schimpf, der Stress mit seiner Freundin hat, und Stefan Pohl, der am Ende in den Ruhestand verabschiedet wird und sich bei seiner Frau bedankt, die immer hinter ihm stand.

Und Fellner und Eisner? Die streiten sich zwar, kommen aber auch einer Liebeserklärung so nah wie selten zuvor. Eisner, der mit einer alten Flamme wieder anbandelt, muss sich vor Fellner rechtfertigen: „Ich kann doch nicht ewig Asket bleiben“, sagt er, „nur weil …“ – „Weil was …?“, fragt Fellner. Aber eine Antwort bekommt sie nicht. Manche Dinge bleiben besser unausgesprochen.

Insgesamt ist „Wehrlos“ ein Krimi, der Thriller-Elemente und eine gewissen Skurrilität zusammenbringt und eine spannende Geschichte erzählt. Es gibt gute Unterhaltung und Wendungen bis zum Schluss, auch wenn die Auflösung nicht den allergrößten Aha-Effekt auslösen mag. Dafür erfährt man aber Bibi Fellners vollen Vornamen.

Magazin
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

10°C - 22°C
Samstag

9°C - 19°C
Sonntag

14°C - 20°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!