40.000
  • Startseite
  • » Daumen drücken für Rudi: Beiß-Opfer wird erneut operiert
  • Aus unserem Archiv
    Mainz

    Daumen drücken für Rudi: Beiß-Opfer wird erneut operiert

    Heute heißt es wieder Daumen drücken für Therapiehund Rudi. Viele Kinder der Martinus-Schule in der Altstadt sind heute in Gedanken bei ihrem Liebling, dem Labradormischling von Schulsozialarbeiterin Sabine Kleinhans: Fünf Wochen nach der beinahe tödlichen Beiß-Attacke eines American Staffordshire Terriers wird Rudi erneut operiert.

    Der wichtigste Hund in ihrem Leben: Sozialarbeiterin Sabine Kleinhans mit Rudi, der heute wieder in die Tierklinik muss.  Foto: Harry Braun
    Der wichtigste Hund in ihrem Leben: Sozialarbeiterin Sabine Kleinhans mit Rudi, der heute wieder in die Tierklinik muss.
    Foto: Harry Braun

    Mainz - Heute heißt es wieder Daumen drücken für Therapiehund Rudi. Viele Kinder der Martinus-Schule in der Altstadt sind heute in Gedanken bei ihrem Liebling, dem Labradormischling von Schulsozialarbeiterin Sabine Kleinhans: Fünf Wochen nach der beinahe tödlichen Beiß-Attacke eines American Staffordshire Terriers wird Rudi erneut operiert.

    Zum zweiten Mal verpflanzen die Spezialisten in der Tierklinik in Hofheim Stücke von Rudis eigener Mundschleimhaut über das tiefe Loch in seinem Gaumen, das die Zähne des Kampfhundes gerissen haben. Die Entscheidung über Rudis Weiterleben hängt davon ab, ob das Transplantat anwächst.

    Frauchen Sabine Kleinhans war schon überglücklich, Rudi nach seinem ersten Klinikaufenthalt in den vergangenen zwei Wochen wieder bei sich daheim zu haben. Weil er nicht normal fressen darf, bekommt er Babynahrung durch eine Sonde direkt in den Magen. "Er hat kräftig zugenommen", freut sich Kleinhans. Vor allem Tochter Adriana (13) sei inzwischen perfekt im Füttern und bei der Wundpflege.

    Doch auch wenn Rudi körperlich wieder ganz gesund wird - als Therapiehund, wofür er in Wien ausgebildet worden war, kann er nie wieder arbeiten. Das ist inzwischen traurige Gewissheit. Kleinhans hat Rudi zwei Mal kurz an die Martinusschule mitgenommen. "Die Kinder haben sich gefreut und Rudi hat sich auch gefreut." Lieb ist der achtjährige Rüde immer noch. "Aber er wird schnell müde und ist nervös." Doch auch das wäre Kleinhans egal. "Dann ist er jetzt eben in Frührente!"- Wenn nur in vier bis fünf Tagen die erlösende Nachricht aus der Tierklinik kommt, dass die verpflanzte Haut im zweiten Anlauf anwächst. Claudia Renner

    Hund Rudi ist über den Berg Rudi sammelt Kräfte für die nächste OP Rudi: Neue OP nächste Woche Beiß-Attacke: Schüler bangen um Hund Rudi
    Mainz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Wetter in Mainz und Region
    Donnerstag

    10°C - 20°C
    Freitag

    10°C - 19°C
    Samstag

    10°C - 19°C
    Sonntag

    7°C - 15°C
    Sporttabellen
    Radball

    Alle Sportarten, alle Ligen, alle Plätze im Überblick

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach