40.000

MünsterTatort-Vorschau: Eine ziemlich absurde Verwechslungskomödie

Erfolg kann satt machen, zum Leichtsinn verführen, kann einen scheitern lassen. Das wissen beileibe nicht nur die Fußballer von Real Madrid. Der „Tatort“ aus Münster ist erfolgreich. Kommissar Thiel (Axel Prahl) und Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) sind die Quotenbringer unter den Ermittlerteams. Für sie gilt wohl noch das immer seltener werdende Bild der Fernsehnation, die sich wie einst die Steinzeitmenschen vor dem Lagerfeuer heute vor der Flimmerkiste versammelt, um den neuesten Fall des Münsteraner Duos zu verfolgen.

Redakteur Christian Kunst hat sich den neuen „Tatort“ angesehen. Sein Urteil: Fans wird auch dieser Krimi gefallen, alle anderen sollten eher nicht einschalten. Keine Frage: Die Dialoge sind geschliffen, Prahl und ...
Lesezeit für diesen Artikel (468 Wörter): 2 Minuten, 02 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kultur
Meistgelesene Artikel
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Claus Ambrosius 

Leiter Kultur

Claus Ambrosius

 

Kontakt per Mail

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Redakteurin Kultur

Anke Mersmann

 

Kontakt per Mail

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Redakteur Kultur

Stefan Schalles

 

Kontakt per Mail

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!