40.000

KoblenzNeues Leben im Konradhaus: Schauspielschule Koblenz zieht um

Anke Mersmann

Es tut sich was im ehemaligen Theater Konradhaus. Seit sechs, sieben Jahren gibt es auf der kleinen Bühne in Ehrenbreitstein keinen Spielbetrieb mehr, sie fiel in einen Dornröschenschlaf – und geriet bei vielen Theaterfreunden in Vergessenheit. Nicht so allerdings bei der Koblenzer Schauspielerin und Regisseurin Arina Horre. Sie sorgt mit einigen Mitstreitern für einen Neubeginn im Konradhaus: Es soll wieder zu einer Spielstätte werden, zu einem Ort, an dem Schauspielkunst gelehrt, gelernt und gelebt wird, wo Künstler sich austauschen und ausprobieren können. Und wo „Kreativität vor Kommerz steht“, wie Horre sagt. Aber der Reihe nach.

Arina Horre hatte schon immer ein Faible für das kleine Theater mitten in Ehrenbreitstein. Vor sechs Jahren schon, als es seinerzeit von der Intendantin Ingrid Sehorsch als privates Theater geleitet ...

Lesezeit für diesen Artikel (761 Wörter): 3 Minuten, 18 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kultur
Meistgelesene Artikel
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Claus Ambrosius 

Leiter Kultur

Claus Ambrosius

 

Kontakt per Mail

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Redakteurin Kultur

Anke Mersmann

 

Kontakt per Mail

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Redakteurin Kultur

Melanie Schröder

 

Kontakt per Mail

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!