40.000

"Meistersinger" ohne Haltung

Ob und wo Richard Wagners Oper "Die Meistersinger von Nürnberg" antisemitisch ist: Dazu wurden Regalmeter von Büchern geschrieben. Viele inszenatorische Haltungen sind möglich – auch die der neuen Wiesbadener Produktion, die sich auf einen Generationenkonflikt konzentriert und jede weitere politische Dimension des Werkes schlicht ignoriert.

Wohl kein anderes Werk des Komponisten Richard Wagner (1813–1883) ist mehr Gegenstand der Diskussion um den Antisemitismus seines Schöpfers geworden als „Die Meistersinger von Nürnberg“. Seit der Uraufführung 1868 haftete ...

Lesezeit für diesen Artikel (884 Wörter): 3 Minuten, 50 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kultur
Meistgelesene Artikel
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Claus Ambrosius 

Leiter Kultur

Claus Ambrosius

 

Kontakt per Mail

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Redakteurin Kultur

Anke Mersmann

 

Kontakt per Mail

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!