Archivierter Artikel vom 23.09.2013, 11:14 Uhr

Fußball-B-Klasse: BSV II kassiert nach 5:1 noch 5:5, gewinnt aber 6:5

Region Nahe -Die SG Perlbachtal setzte sich im Spitzenspiel der Fußball-B-Klasse Birkenfeld Ost mit 2:1 gegen den TuS Becherbach durch und zieht somit an ihrem Konkurrenten vorbei und rangiert nun auf dem zweiten Tabellenplatz.

Lesezeit: 2 Minuten
So nah können Freud und Leid beieinander sein: Sascha Bode von der SG Perlbachtal bejubelt sein Tor zum 2:0 im Verfolgerduell, während ein Becherbacher enttäuscht auf dem Rasen liegt.  Foto: Manfred Greber
So nah können Freud und Leid beieinander sein: Sascha Bode von der SG Perlbachtal bejubelt sein Tor zum 2:0 im Verfolgerduell, während ein Becherbacher enttäuscht auf dem Rasen liegt.
Foto: Manfred Greber

SG Perlbachtal – TuS Becherbach 2:1 (2:0). Bei der Partie Zweiter gegen Dritter lag die SG bereits nach 15 Minuten mit 2:0 in Führung. Florian Fritz (1.) und Sascha Bode (15.) sorgten für die Treffer. „Es war eine hochdramatische Partie, bei der uns die frühe Führung einen psychologischen Vorteil verschaffte“, kommentierte Volker Emrich, zweiter Vorsitzender der SG Perlbachtal. Philipp Giegerich erzielte zwar noch den Anschlusstreffer für die Gäste, doch die SG ließ sich diese drei wichtigen Punkte nicht mehr nehmen.

SG Martinstein/Weitersborn – SV Bundenbach 1:3 (1:1). Obwohl die SG bereits nach zwei Minuten durch Bastian Becking in Front lag, gab sie die Führung wieder aus der Hand. Florian Weber (30.), ein Eigentor der Gastgeber und ein Treffer von Christoph Kauer (88.) sorgten für den verdienten Sieg des SV Bundenbach, der nun auf Tabellenplatz drei rangiert.

SC Kirn-Sulzbach – FC Hennweiler 0:1 (0:1). Der Ligaprimus aus Hennweiler tat sich beim Tabellenzwölften schwer. Den einzigen und entscheidenden Treffer erzielte Eike Wagner in der 32. Minute durch einen Foulelfmeter.

Bollenbacher SV II – SG Hundsbach/Schweinschied/Limbach/Löllbach 6:5 (5:1). Was für eine Dramatik: Trotz einer 5:1-Halbzeitführung der Gastgeber durch Sebastian Retzler (5.), David Gemmel (7.), Sascha Nicolay (20.), Eduard Nikolaus (21.) und Florian Kulawik (36.) wurde die Partie noch einmal spannend. Den 1:4-Anschlusstreffer hatte Arzem Yilmaz in der 31. Minute erzielt. „Die SG hat in der zweiten Hälfte eine tolle Moral gezeigt und kam noch einmal zurück“, sagte Nicolay, Spielertrainer des BSV. Jeweils zwei Treffer von Yilmaz (53., 90.) und Timo Lörsch (65., 86.) sorgten für den späten Ausgleich in der Partie. Den Treffer zum 6:5-Endstand und gleichzeitig zum ersten Saisonsieg der Gastgeber erzielte Gemmel in der Nachspielzeit.

SV Mittelreidenbach – ASV Langweiler/Merzweiler 3:3 (1:0). Die beiden Teams trennten sich nach einer spannenden Partie mit einem Remis. Auf Seiten der Gäste trugen sich Manfred Schuhmacher (46.) und Christian Fritz (63., 71.) in die Torschützenliste ein. Für den SV trafen Jürgen Lippe (15.), Dominik Wirth (55.) und Marvin Kassel (79.).

TuS Breitenthal/Oberhosenbach – Eintracht Nahe Mitte 1:3 (0:1). Die Führung der Gäste durch Pascal Schütze (24.) wurde erst in der 80. Minute durch Ufuk Aliakar ausgeglichen. Die Gäste gingen jedoch durch Schütze erneut in Front (84.), und Sven Werle baute die Führung sogar in der 88. Minute noch aus.

Spvgg Hochwald – VfL Weierbach II 2:1 (1:1). „Der Sieg war zwar nicht wirklich gefährdet, doch aufgrund unserer mangelnden Chancenverwertung mussten wir wieder bis zum Abpfiff zittern“, resümierte Thomas Rieger, Abteilungsleiter der Spvgg. Robin Barth (12.) schoss die Gastgeber in Front, woraufhin Tim Förster (33.) für den VfL weierbach II egalisierte. Anschließend, spielte fast nur noch die Spvgg Hochwald, und Steffen Weyand (68.) traf zum verdienten 2:1-Endstand. Tim Lamoth