Archivierter Artikel vom 09.02.2017, 11:25 Uhr

Experten beantworten Fragen zum Thema Depressionen

Für Betroffene selbst ist es oft schwer zu beurteilen, ob sie an einer behandlungsbedürftigen Depression erkrankt sind. Der wichtigste Schritt ist daher, schnell Kontakt zu einem Arzt, Psychologen oder Psychotherapeuten aufzunehmen. Trotz langer Wartezeiten ist es meist möglich, einen Ersttermin bei einem Therapeuten zu bekommen, um sich beraten zu lassen. Je eher Betroffene sich Hilfe suchen, desto besser sind ihre Aussichten auf Genesung.

Heute beantworten folgende Experten die Fragen unserer Leser:

Dr. Elif Cindik-Herbrüggen, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie am Neuropsychiatrischen Zentrum Riem in München; Dr. Jaroslav Malevan, Chefarzt der Somnia Privatklinik in Köln/Hürth; Dr. Thilo Hashemi, Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie in Mettmann; Dr. Michael Landgrebe, Chefarzt der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie der kbo Lech-Mangfall-Klinik im bayerischen Agatharied. Sie erreichen die Experten heute zwischen 13.30 Uhr und 17.30 Uhr unter der gebührenfreien Nummer 0800/060 40 00