München

Tatort-Kritik: Flaue Nabelschau statt Krimi

Je länger der aktuelle Fall „Die ewige Welle“ der Münchner Ermittler Ivo Batic (Miroslav Nemec) und Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) dauert, umso mehr fragt man sich als Zuschauer: Warum müssen die Drehbuchautoren jetzt auch in der persönlichen Vergangenheit dieser Kommissare graben? Gefühlt jeden zweiten Sonntag geschieht diese persönliche Nabelschau in einem Krimi, drückt die eigentliche Geschichte an die Wand oder beherrscht sie manchmal sogar. Schielen die Macher auf die Quote, weil schrullige Figuren und Charakterstudien der Kommissare in Münster oder Weimar (Lessing und Dorn) so beliebt sind? Es bleibt ein Rätsel für Liebhaber des guten alten Krimis.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net