Spay/Venedig

Auf zur Biennale: Wie ein Künstlertraum wahr wird

Eigentlich hätte das Kunstwerk schon längst in Venedig sein müssen, dort, wo am 11. Mai die 58. Biennale di Venezia eröffnet, die internationale Kunstausstellung. Was die Gegenwartskunst anbelangt, gibt es nirgendwo auf der Welt eine größere Überblicksschau. Ein Teil davon soll „Strange Connections“ sein, so hat die freischaffende Künstlerin Ute Krautkremer ihre ausladende, dreidimensionale Plastik aus Papier genannt, die erst jetzt aus dem Atelier in Spay (Kreis Mayen-Koblenz) auf den Weg nach Venedig gehen kann. Einen Monat später als eigentlich vorgegeben.

Anke Mersmann Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net