Archivierter Artikel vom 18.10.2011, 13:19 Uhr

Was ist ein Umspannwerk?

Ein Umspannwerk ist ein Teil des Stromnetzes und dient der Verbindung unterschiedlicher Spannungsebenen.

Denn die elektrische Energie wird auf ihrem Weg vom Kraftwerk, wo sie erzeugt wird, zum Endverbraucher auf mehreren Spannungsebenen transportiert, um eine möglichst verlustarme Übertragung zu erhalten. Die Umspannanlage der Kevag in Bendorf, die nun erneuert wurde, transformiert die elektrische Energie beispielsweise von 110 000 Volt auf 20 000 Volt. Für den einzelnen Verbraucher werden diese 20 000 Volt dann in Ortsnetzstationen auf 230 Volt umgespannt. Das elektrische Versorgungsnetz der Kevag umfasst rund 7600 Kilometer. pka