Archivierter Artikel vom 10.04.2012, 14:50 Uhr
Hechtsheim

Hechtsheimer Gemeinden sind rührig

Der 1. Hechtsheimer Kirchentag lockte im Mai 2011 viele Gläubige und Interessierte auf den Lindeplatz und in die umliegenden Höfe.

Bei 40 Einzelveranstaltungen und 25 Infoständen war für jeden etwas dabei. Eine Fortsetzung ist in den kommenden Jahren durchaus möglich. Der Kirchentag ist ein gutes Beispiel für den großen Einfluss, den die rührigen Hechtsheimer Kirchengemeinden auf das Ortsgeschehen haben. „Wir wollen als Christen auftreten und Menschen einladen, mit uns ins Gespräch zu kommen“, begründet Michael Bartmann den großen Aufwand. In diesem Jahr blickt der Pfarrer besonders auf die Frankenhöhe. Dort weiht seine katholische Gemeinde St. Pankratius voraussichtlich Ende Juni die zwei Millionen Euro teure neue Kita St. Franziska ein. 300 000 Euro bringt die Gemeinde aus Eigenmitteln auf. Das Gebäude der alten Kita St. Franziska wird verkauft.

Einen Wechsel gab es im Juni 2011 an der Spitze der evangelischen Kirchengemeinde. Seelsorgerin Elke Stein (42) löste den langjährigen Pfarrer Gerhard Dietrich ab, der im Sommer in den Ruhestand ging. og