40.000

So sieht der Einzelhandel in den anderen Stadtteilen aus

Auch in den anderen Andernacher Stadtteilen kämpft man, um die Grundversorgung der Bürger aufrecht zu erhalten. In Eich verkauft die Familie Mecklenbeck in ihrer Metzgerei nicht nur Fleischwaren, sondern auch weitere Lebensmitteln oder Waschmittel. Auch zwei bis drei Hofverkäufe gibt es in dem Stadtteil, und auch ein bis zwei Brotwagen sind hier unterwegs. „Man kommt übers Wochenende“, sagt Ortsvorsteher Alfons Schumacher, „aber den Großeinkauf erledigt man doch in Nickenich oder Andernach.“

In Kell werden die Räumlichkeiten einer ehemaligen Bäckerei als Verkaufsstelle genutzt: Dort gibt es dienstags bis samstags vormittags Backwaren, Nudeln und Konserven zu kaufen. Auch ein Brotauto fährt regelmäßig durch ...
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Extra
Meistgelesene Artikel