40.000

RegionEnttäuschte Wähler geben AfD die Stimme

Kriminalität, Islam, Flüchtlinge – auf diesen Dreiklang lässt sich die Wahlentscheidung der meisten AfD-Anhänger komprimieren. So hat das Forschungsinstitut Infratest Dimap nach der jüngsten Bundestagswahl 2017 herausgefunden, dass AfD-Wähler zu diesem Zeitpunkt zu 100 Prozent mit Merkels Flüchtlingspolitik nicht zufrieden waren. Nicht Überzeugung für die AfD, sondern Enttäuschung über andere Parteien war für 61 Prozent ausschlaggebend, um der AfD die Stimme zu geben.

Was knapp die Hälfte aller Wahlberechtigten 2017 an der AfD gut fanden: Die Partei habe besser als andere verstanden, dass sich viele Menschen nicht mehr sicher fühlen. Und immerhin ...

Lesezeit für diesen Artikel (329 Wörter): 1 Minute, 25 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Extra
Meistgelesene Artikel