40.000
Aus unserem Archiv

Anlage in Baumholder wird mit 7 Millionen Euro zu einem Biomasseheizwerk umgebaut

7 Millionen Euro investiert die OIE in den Umbau des bestehenden Heizwerks in Baumholder. Dort sollen statt Öl und Gas zukünftig zu 90 Prozent regenerative Brennstoffe eingesetzt werden. Mit dem neuen Biomasseheizwerk, das 2020 in Betrieb gehen soll, sollen die Liegenschaften der U.S.-Army versorgt werden. Die zweitgrößte Anlage dieser Art in Rheinland-Pfalz ist das mit Alt- und Restholz befeuerte OIE-Biomasseheizkraftwerk in Neubrücke mit einer jährlichen Stromerzeugung von 60 Millionen Kilowattstunden. Es verfügt über ein Fernwärmenetz mit einer Trassenlänge von 8,2 Kilometern und versorgt Gewerbe- und Industriebetriebe wie zum Beispiel den Umwelt-Campus, Fissler und Rofu Kinderland.

Auch bei der Elektromobilität engagiert sich die OIE: Zu den bisher drei Ladestationen sind 2018 sieben weitere doppelt ausgelegte Ladesäulen hinzugekommen: Sie stehen am Bahnhof in Idar-Oberstein, bei der Stadtverwaltung, am Wohnmobilstellplatz in Herrstein, an der VG-Verwaltung in Baumholder, am Marktplatz in Offenbach-Hundheim und am Marktplatz in Rhaunen. Eine weitere Ladesäule soll in den nächsten Monaten am Schulweg in Birkenfeld errichtet werden. kuk

Extra
Meistgelesene Artikel