40.000
  • Startseite
  • » Große Koalition? SPD will VG-Beigeordneten stellen
  • Aus unserem Archiv

    Große Koalition? SPD will VG-Beigeordneten stellen

    Auch wenn den Begriff kein Beteiligter in den Mund nehmen mag: Es zeichnet sich derzeit deutlich ab, dass nach der Bürgermeisterwahl im Asbacher Land eine große Koalition zwischen CDU und SPD zum Tragen kommt. Informelle Gespräche gibt es seit gut einem Jahr, wie die beiden Verbandschefs Helmut Hecking (CDU) und Jürgen Jonas (SPD) der RZ auf Nachfrage bestätigen. Und dabei geht es auch um eine Personalfrage. Um „Augenhöhe herzustellen“, wie Jonas es ausdrückt, strebt die SPD es als Teil der Vereinbarung an, künftig einen ehrenamtlichen VG-Beigeordneten zu stellen – und hat in Vorbereitung darauf bereits in demokratischer Wahl einen Kandidaten auserkoren: Günter Behr, Mitglied im VG-Rat und bis März auch im Asbacher Gemeinderat.

    Öffentlich gemacht hat diesen Umstand allerdings nicht die SPD, sondern Alexander Buda (FDP) und Hermann Bernardy (FWG) in einer gemeinsamen Pressemitteilung, in der sie die Absprache zwischen CDU und SPD als undemokratischen Vorgang anprangern. Dies wiederum ärgert Jonas massiv. Die Wahl sei eine interne Angelegenheit der SPD. Buda wirft er vor, in populistischer Manier Vorurteile gegen SPD und CDU schüren, sich als Aufklärer gerieren und für seine FDP punkten zu wollen. Dabei stünden die Gespräche in keinerlei Zusammenhang zur Bürgermeisterwahl und seien in erster Linie inhaltlicher Natur. Infolge des starken Abschneidens der AfD bei der Landtagswahl 2016 habe man sich vorgenommen solchen Strömungen durch eine stärkere Zusammenarbeit in Sachfragen zu begegnen, statt sich in Schaukämpfen zu ergehen. „Dabei behält jeder Partner sein Profil“, sagt Jonas, der betont, dass ein partnerschaftlicher Umgang auf kommunaler Ebene einem vielfach von Wählern geäußerten Wunsch entspreche. mif

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    UMFRAGE
    UMFRAGE Jamaika ist passé: Wie soll's weitergehen?

    Nach der Aufkündigung der Jamaika-Gespräche durch die FDP: Wie soll es nun weitergehen?

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    5°C - 7°C
    Dienstag

    9°C - 11°C
    Mittwoch

    6°C - 12°C
    Donnerstag

    10°C - 15°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!