40.000
  • Startseite
  • » Fakten zu Erzweiler
  • Aus unserem Archiv

    Fakten zu Erzweiler

    Wann Erzweiler genau entstanden ist, kann nicht abschließend beantwortet werden. Bekannt ist jedoch, dass der Ort wie seine Nachbardörfer zunächst zum Geschlecht der Grafen von Veldenz gehörte, ab 1444 dann zur Grafschaft Zweibrücken und später ab 1834 zu Preußen.

     Im Jahr 1727 erhielt die Gemeinde ein Schulhaus. Bemerkenswert in diesem Zusammenhang ist, dass die zahlenmäßig starke Entwicklung Erzweilers im Jahr 1865 eine zweite Lehrstelle notwendig machte, das war wohl außergewöhnlich. 1926 wurde sogar ein neues Schulhaus erbaut – für 112.435 Reichsmark.

    Die Einwohnerzahl stieg bis zum Jahr der Umsiedlung auf 600 an, die ersten Bürger wanderten am 2. Januar 1939 aus. Die Einbeziehung der Gemarkung Erzweiler in den Truppenübungsplatz wurde erst am 1. April 1942 vollzogen.

    Auf Sondergenehmigung war Erzweiler nach dem Krieg als Teil des Gutsbezirks Baumholder wieder bewohnt. Die letzten Menschen verließen das Dorf am 17. Juli 1974. Nach Mambächel brachte Erzweiler mit 1068 Hektar die größte Fläche ein.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    3°C - 4°C
    Montag

    3°C - 7°C
    Dienstag

    3°C - 6°C
    Donnerstag

    °C - °C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Winter, oh Winter!

    Mit voller Kraft brach am Wochenende der Winter herein – allerdings ging ihm schnell die Puste aus. Wie finden Sie das Winterwetter?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!