40.000
Aus unserem Archiv

Brunnen vom Bergborn gespeist

Die Brunnen der Unterstadt wurden früher vom Bergborn versorgt, der sich links der ehemaligen Straße nach Langenhahn, noch vor der Eisenbahnbrücke, etwa über dem Anwesen Otto Ziegler befindet. Hier muss auch eine Schöpfgelegenheit gewesen sein. Der Bergborn versorgte mittels Leitung einen viereckigen Trog, der an der heutigen Bahnhofstraße gestanden hat, etwa dem Hotel Adler gegenüber nahe der Bäckerei Garcia.

Die Holzwasserrohre waren früher durch kurze Eisenrohre verbunden. Etwa alle 20 Meter saß ein gusseiserner Kontrollstutzen. Der Rohrmeister konnte daran feststellen, an welcher Stelle die Leitung defekt war.
Die Holzwasserrohre waren früher durch kurze Eisenrohre verbunden. Etwa alle 20 Meter saß ein gusseiserner Kontrollstutzen. Der Rohrmeister konnte daran feststellen, an welcher Stelle die Leitung defekt war.
Foto: Archiv Jung

Ein großer, sechs- oder achtkantiger Brunnentrog wiederum stand auf dem Marktplatz, heute Alter Markt, etwa vis-à-vis der Nassauischen Sparkasse. Ein weiterer vierkantiger Brunnentrog war im Hof des vorherigen Gebäudes der jetzigen Amtsapotheke, dicht am Schafbach, platziert. Dieser Trog war von einem großen Nussbaum überschattet und hier, auf dem Gelände der heutigen Apotheke, war früher die Posthalterei von Westerburg bis etwa zum Jahr 1904.

Der vierte Brunnen der Unterstadt, ebenfalls vom Bergborn gespeist, stand auf der Ecke zwischen Adolfstraße und Wörthstraße, gegenüber der Auffahrt zur Mittelpforte, auch in Rechteckform. In diese Brunnentröge lief ständig Wasser, über den Trögen waren Eisen befestigt, auf welche die Wassereimer zum Füllen gestellt wurden. Fuhr man ins Feld oder kam man zurück, wurde das Vieh an diese Tröge geführt.

Die Röhrenbrunnen konnten vermutlich zeitweise den Bedarf für Mensch und Vieh nicht decken. Gegenüber dem Rathausplatz, dicht am Mühlgraben, befindet sich das sogenannte „Kälberbörnchen“, ein Wasserhäuschen mit einem einfachen Auslauf. Hier stillten etwa von 1850 an, als die Schule in der Neustraße bezogen wurde, bis zur Verlegung von Wasserleitungen in alle Häuser vornehmlich die Schulkinder ihren Durst.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Donnerstag

18°C - 32°C
Freitag

14°C - 25°C
Samstag

15°C - 27°C
Sonntag

17°C - 27°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Wie entsorgen Sie Ihren Elektroschrott?

Ab Mittwoch, 15. August, dürfen Haushaltsgegenstände mit elektrischen Bestandteilen nicht mehr über die Restmülltonne entsorgt werden. Blinkende Schuhe, Badezimmerschränke mit eingebauten Lampen und beheizbare Handschuhe müssen dann als Elektroschrott gesondert entsorgt werden. Das gibt eine neue Gesetzesänderung vor. Wie haben Sie bisher Ihren Elektroschrott entsorgt?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!