40.000
Aus unserem Archiv

Andreas Nick: Es ist schon viel erreicht worden

Wir sind ein weltoffenes Land mit einer unverwechselbaren Identität. Menschen, die in ihrer Heimat politisch und religiös verfolgt werden oder durch einen Bürgerkrieg in Lebensgefahr geraten sind, müssen sich auch künftig unserer Hilfe sicher sein können.

Mit unserer Flüchtlingspolitik ist schon vieles erreicht worden: Die Zahl der ankommenden Flüchtlinge konnte deutlich reduziert und in geordnete Bahnen gelenkt werden, Entscheidungen über Asylanträge fallen schneller, die Bundesländer und Kommunen werden unter anderem durch eine jährliche Integrationspauschale entlastet. Schutzsuchende, die eine gute Bleibeperspektive haben, erhalten frühzeitig Angebote vom Staat. Ihre Integration wird eine der wichtigsten innenpolitischen Aufgabe der nächsten Jahre. Im Sinne des „Fördern und Fordern“ müssen sie sich aber auch selbst aktiv um Integration bemühen. Das Engagement der vielen Ehrenamtlichen, aber auch zahlreicher Betriebe in unserer Region verdient hohe Anerkennung. Sicherlich muss in vielen Einzelfällen schneller und unbürokratischer entschieden werden. Hier können vor Ort oft pragmatische Lösungen erreicht werden.

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Das Wetter in der Region
Samstag

-7°C - 5°C
Sonntag

-9°C - 0°C
Montag

-10°C - -2°C
Dienstag

-11°C - -2°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Sollen die Vereine für Fußballsicherheit zahlen?

Vereine oder die Fußball Liga müssen bei Risikospielen polizeilichen Mehrkosten zahlen, urteile das Bremer Oberverwaltungsgericht. Was meinen Sie?

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!