40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Tennis
  • » Rhein-Lahn
  • » Rhein-Lahn-Teams mischen in den höchsten Klassen munter mit - Die große Vorschau auf die Medenrunde
  • Aus unserem Archiv
    Rhein-Lahn

    Rhein-Lahn-Teams mischen in den höchsten Klassen munter mit – Die große Vorschau auf die Medenrunde

    Am ersten Mai beginnt die Medenrunde im Tennis. Unverändert gut vertreten in den höchsten Klassen sind die Vereine aus dem Rhein-Lahn-Kreis.

    Von unserem Reporter Christoph Erbelding

    Regionalliga

    Mittlerweile ist beim TC BW Bad Ems auch im Jugendbereich wieder ein Aufschwung zu erkennen, Neuanmeldungen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen haben die Mitgliederzahl auf knapp 350 ansteigen lassen. Und dennoch: In den höchsten Klassen repräsentieren weiterhin die Altmeister die Farben des Tennisclubs. In den Regionalligen halten die Männer 50, 60, 65 und 70 seit Jahren ihr Niveau, während das zweite Team der 70er zuletzt einen Aufschwung erlebt und nun in der Südwest-Liga vor der am ersten Wochenende im Mai beginnenden Saison eine neue sportliche Heimat gefunden hat. Auf dieser Ebene starten auch die Frauen 30 des TC Rhein-Lahn Lahnstein in die Medenrunde 2015.

    Männer 50: Zwei Namen ragen aus dem 50er-Team des TC BW Bad Ems heraus: Martin Ridler und Jaroslav Cestr. Die beiden Spitzenspieler haben auch für die 2015er-Saison zugesagt und die Bad Emser Perspektiven dadurch auf ähnlichem Niveau wie noch in der vergangenen Runde gehalten. "Ohne die beiden", da ist sich der Bad Emser Sprecher Klaus Heydenreich sicher, "hätten wir wohl keine Chance auf den Klassenverbleib. So sieht es gleich viel besser aus." Gerade der Verbleib von Ridler erscheint immens wichtig. Der 52-Jährige wurde unlängst ins Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft M 50 berufen, die vom 8. bis 13. Juni bei den "Seniors World Team Championships" in La Baule in Frankreich um den WM-Titel spielen wird. Bis dahin wird Ridler versuchen, die Bad Emser, den letztjährigen Tabellenvierten, in der Regionalliga auf Kurs zu bringen.

    Männer 60: Das 60er-Team des TC BW Bad Ems zeichnet sich auch in dieser Saison durch seine Homogenität aus, die es zum Klassenverbleib führen soll. An der Spitze stehen Peter Olinger und der Schwede Ralf Pedersen, der in seiner Karriere als Tennisprofi in der Weltrangliste mal auf Platz 579 stand - am 26. Dezember 1979. Neu im 60er-Aufgebot der Bad Emser, allerdings nicht im Verein, ist Karl-Ludwig Müller, der die nächste Altersklasse erreicht hat.

    Männer 65: Die 65er des TC BW Bad Ems haben sich mit zwei externen Spielern verstärkt. Heinz-Gerd Decker und Reinhold Nowak werden demnächst für die Blau-Weißen den Schläger schwingen. "Beide wollen auf höchstem Niveau spielen. Wir sind gespannt, wie sie uns weiterhelfen können", sagt Heydenreich. Dem TC BW halfen bei der Akquise die Kontakte der eigenen Akteure, die sich regelmäßig in der Szene umhören und wissen, wann sich eine Chance auftun könnte, Neuzugänge zu gewinnen.

    Männer 70: Für die routinierten Teams des TC BW Bad Ems geht es fast ausschließlich einzig und alleine darum, den Klassenverbleib zu sichern. Die 70er-Mannschaft weicht von dieser Haltung ab. Nach dem zweiten Platz in der Vorsaison dürfen die Bad Emser auch diesmal wieder nach oben schauen, wenngleich der ganz große Wurf nicht realistisch erscheint. "Karlsdorf", sagt Heydenreich, "ist eine Klasse für sich. Sie haben starke Spieler aus dem Ausland dabei, mit denen sie das Rennen machen dürften." So etwa Richard Johnson, der in der M 70-Weltrangliste den 13. Platz belegt. Hinter dem TC RW Karlsdorf lauern die Bad Emser um Zdenek Petricek, der von den 65ern aufgerückt ist.

    Südwest-Liga Nord

    Männer 70: Mit dem Aufstieg in die Südwest-Liga hat der 70er-Unterbau des TC BW Bad Ems die Lücke zum ersten Team noch ein Stückchen weiter geschlossen, sodass sie jetzt auf das Niveau bezogen gar nicht mehr kleiner werden kann. Wie immer bei einer zweiten Mannschaft will auch die Bad Emser Reserve dem ersten Team zuarbeiten. "Es werden immer wieder Spieler aus der Zweiten auch oben eingesetzt", sagt Heydenreich, der davon selbst betroffen sein könnte, schließlich zählt er in erster Linie zum Kader des Unterbaus, wird dort aber ganz oben geführt und könnte schnell in der Regionalliga gebraucht werden. Das Ziel der Reserve ist der Klassenverbleib.

    Frauen 30: Der TC Rhein-Lahn Lahnstein, der in der 30er-Südwest-Liga der Frauen mit dem TC Eitelborn kooperiert, muss zwei Abgänge verkraften, die es in sich haben: Sandra Rosen und Tanja Fetz, die beiden Spitzenspielerinnen aus der vergangenen Saison, sind eine Altersklasse aufgestiegen und nach Andernach gewechselt. Zwar haben die Lahnsteinerinnen in Ana Cvetkovic und Imke Hartwig-Pannemann starke Spielerinnen dazugewonnen, doch in welchem Umfang sie eingesetzt werden können, steht noch nicht fest. "Es wird daher schwieriger für uns als in der vergangenen Saison", betont Teamführerin Sandra Beyl und gibt den Klassenverbleib als Ziel aus.

    Oberliga

    Vier Team aus der Region schnuppern in dieser Runde Tennis-Oberligaluft. Die erste Bad Emser Mannschaft und die zweite 65er-Vertretung des TC BW sind als Aufsteiger neu dabei.

    Männer: Weil der TSV Schott Mainz von seinem Aufstiegsrecht keinen Gebrauch machte, dürfen die Tennisspieler des TC BW Bad Ems in der Oberliga antreten. Als Neuling rechnet Mannschaftsführer Dennis Gilberg mit einer "sehr harten Saison" für die Blau-Weißen. "Wir werden versuchen, uns den einen oder anderen Sieg zu erkämpfen. Das Ziel kann nur der Klassenverbleib sein", führt Gilberg weiter aus. Im Großen und Ganzen will er das Unterfangen Nichtabstieg mit den Spielern angehen, die schon in der Vorsaison dabei waren. Einen interessanten Neuzugang haben die Bad Emser allerdings vermeldet: In Predrag Rusevski komplettiert ein Mazedonier, der im Jahr 2008 in der Weltrangliste an Nummer 242 geführt wurde, das Bad Emser Aufgebot. Der 31-Jährige reist für die Spiele aus seinem Heimatland an und danach wieder ab.

    Männer 30: Einen Frühstart wie in der vergangenen Runde, den wünschen sie sich bei den Bad Emser 30ern auch diesmal wieder. Damals gelangen dem Team um Spielführer Patrick Friedrich vier der fünf Saisonsiege in den ersten vier Partien. "Wir wollen die knappen Spiele wieder für uns entscheiden. Das müssen wir auch, denn wir wissen jetzt schon, dass es zwei, drei Partien geben wird, in denen wir keine Chance haben werden", skizziert Friedrich die Perspektiven der Bad Emser. Gerade aus dem prall gefüllten Auftaktprogramm (3 Spiele zwischen dem 3. und 14. Mai) wollen die Blau-Weißen mindestens einen Sieg mitnehmen. Neuzugänge wird der TC BW dabei nicht aufbieten.

    Männer 65: Als Unterbau befindet sich die 65er-Mannschaft des TC BW Bad Ems II in einer besonderen Situation. Sie wird auch Spielern aus dem 70er-Regionalligakader die Möglichkeit bieten, Spielpraxis zu sammeln. Im ersten 65er-Team dürfen diese nicht auflaufen, in der 65er-Reserve hingegen schon. Mit diesem Konzept soll nach der Meisterschaft in der Verbandsliga nun der Klassenverbleib in der Oberliga gelingen, um die Leistungslücke zur ersten Vertretung möglichst klein zu halten.

    Frauen 55: Die 55er-Frauen des VfL Altendiez sind die Gejagten in der Oberliga. Nach der souveränen Meisterschaft in der Vorsaison mit fünf Siegen, einem Unentschieden und nur einer Niederlage müssen sie sich in diesem Jahr auf besonders motivierte Gegner einstellen. Dabei muss der VfL jedoch vorübergehend auf die verletzte Karin Benthien verzichten, die auch ihre Rolle als Mannschaftsführerin im Tagesgeschäft für den Moment an Barbara Klein abgegeben hat.

    Verbandsliga

    Sieben Teams, verteilt auf sechs Ligen in fünf Klassen - das sind die Werte, die vor dem Saisonstart in den Tennis-Verbandsligen aus Sicht des Rhein-Lahn-Kreises relevant sind. Einmal kommt es zum Aufeinandertreffen zweier lokaler Kontrahenten.

    Männer 40: "Wir gehen optimistisch in die Saison." Das sagt Dirk Liebeskind, der Mannschaftsführer des TC BW Bad Ems. Die ersten drei Spiele wolle man abwarten, dann sei allerdings durch eine Korrektur des Zieles Klassenverbleib nach oben möglich. Der Optimismus speist sich hauptsächlich aus den Personalien Daniel Borensztein und Amr Ghoneim. Die beiden Neuzugänge werden das Niveau bei den Bad Emser 40ern anheben. Der Argentinier Borensztein belegt in der Weltrangliste seiner Altersklasse aktuell den 54. Platz, wird allerdings erst Mitte Mai zur Verfügung stehen. Ghoneim, der aus Alexandria ins Rhein-Lahn-Gebiet übersiedelt, steht schon am Samstag zur Verfügung. Dann trifft Bad Ems, das sich auch mit Sascha Kopp (Höhr-Grenzhausen) und Steffen Diefenbach (Mutterstadt) verstärkt hat, auf den TC Diez, der sich auf Fuerteventura auf die Runde vorbereitet hat. Dort lief alles perfekt ab - bis sich Ilja Czwalinna bei einer der abschließenden Einheiten einen Riss der Patellasehne zuzog und somit vorerst ausfallen wird. "Das trifft uns hart", betont der Diezer Teamführer Thomas Klein. "Insgesamt sind wir aber top vorbereitet." Auf Neuzugänge verzichten die Diezer.

    Männer 50: Nach dem Abstieg aus der Oberliga hat das Wundenlecken beim TC Rhein-Lahn Lahnstein nicht allzu viel Zeit in Anspruch genommen. In der Verbandsliga wollen sich die Mannen um Mannschaftsführer Michael Struth schnell wieder zurechtfinden. "Wenn wir die ersten beiden Spiele erfolgreich gestalten, können wir um den Aufstieg mitreden", sagt Struth. Dass Jens Kowalke, der erste Spieler auf der TC-Liste, nach Knieproblemen wieder fit ist, beruhigt die Nerven der Lahnsteiner, die ohne personelle Veränderungen in die neue Runde gehen.

    Der TC GW Aar Burgschwalbach rechnet sich in der Parallelstaffel als Aufsteiger Chancen aus, in der Verbandsliga eine gute Rolle zu spielen. "Wenn wir von Verletzungen verschont bleiben, kann das eine gute Saison werden", sagt Teamführer Reiner Henze. Als einziger Neuzugang wird Matthias Hannappel daran mitarbeiten, die Ziele zu erreichen. Er ist aus Nassau nach Burgschwalbach gewechselt und "eine Verstärkung für uns", wie Henze betont.

    Frauen 30: Nach Platz zwei in der vergangenen Saison, den sich die Frauen 30 der SG Miehlen/Bad Ems als Aufsteiger überraschend geschnappt hatten, regierten bei den Kombinierten Flachs und gute Laune. "Wir haben ein bisschen gefrotzelt und waren uns einig: Jetzt muss der Aufstieg das Ziel", sagt Teamführerin Tatjana Friedrich, bezeichnet dieses Unterfangen allerdings im gleichen Atemzug als "Spaß-Ziel". Das Potenzial, wieder oben mitzuspielen, haben die kadertechnisch unveränderten Frauen aus Miehlen und Bad Ems definitiv, findet die Teamführerin: "Wir sind sehr ausgeglichen an allen Positionen, das ist unser Vorteil."

    Frauen 40: Der TC Eitelborn hat sich breiter aufgestellt und wird als SG Eitelborn/Lahnstein in die Saison starten, wobei vordergründig die Spielerinnen aus Eitelborn zum Einsatz kommen sollen. "Es ist besser, noch ein paar Stützen mehr im Kader zu haben", begründet Teamführerin Ute Gilberg den Schritt hin zur Spielgemeinschaft. Neu im Eitelborner Kader sind Britta Kohn und Imke Hartwig-Pannemann. Letztere soll auch im 30er-Kader der TC Rhein-Lahn Lahnstein (inoffiziell SG Lahnstein/Eitelborn) in der Südwest-Liga zum Einsatz kommen. Die 40er Frauen aus Eitelborn und Lahnstein verfolgen das Ziel Klassenverbleib.

    Frauen 60: Der SV Diez-Freiendiez ist neu dabei in der Verbandsliga und steht vor einer schwer einzuschätzenden Saison. "Wir kennen die meisten Gegner nicht", gibt Teamführerin Margit Doss zu. "Das macht es aber spannend. Es wird sicherlich einen Tick schwieriger als noch in der Rheinlandliga." Der Kader bleibt im Vergleich zur vergangenen Runde unverändert.

    Rheinlandliga

    Die Tennis-A-Klasse hat die Männliche U 18 des TC Diez fast schon nach Belieben dominiert. Sechs Spiele, sechs Siege - mehr geht nicht. Das Team um Mannschaftsführer Lennart Manthey stieg im vergangenen Jahr als unangefochtener Meister in die Rheinlandliga auf und will sich nun auch dort etablieren. Allerdings wartet am ersten Spieltag mit dem TC Traben-Trarbach direkt ein Gegner von Format, schließlich hat Traben-Trarbach in der vergangenen Saison den zweiten Platz belegt und wird die Diezer somit vor eine große Herausforderung stellen.

    Die Männer 40 des TV Nassau haben die Ehre, die Saison in der Rheinlandliga mit dem allerersten Spiel zu eröffnen. Am 9. Mai, einem Samstag, gastieren die Nassauer beim TC RW Darscheid und würden mit einem Sieg direkt die Spitze übernehmen. In diesem Fall könnte der TV mit Zuversicht auf die dann in Gang gesetzte Spielzeit vorausblicken.

    Für die Frauen 60 des TC Diez geht es in der Rheinlandliga an einem Montag los. Am 4. Mai empfangen sie um 11 Uh die SG Metternich/Wallersheim und hoffen auf einen erfolgreichen Auftakt.

    Alle Namen und alle Termine auf einen Blick

    Regionalliga

    Männer 50 des TC BW Bad Ems, der Kader: Martin Ridler, Jaroslav Cestr, Erik Hein, Carl Kipp, Markus Fischer, Addi Isanovic, Pavel Houdek, Bernd Lützenkirchen, Geri Verkoelen, Thomas Hoepp, Uwe Simon. Die Spieltermine: SW Landau - Bad Ems (Sa., 2. Mai, 13 Uhr), Bad Ems - TV Buchschlag (Sa., 9. Mai, 13 Uhr), TC Wolfsberg Pforzheim - Bad Ems (Sa., 16. Mai, 13 Uhr), Bad Ems - TSG Backnang (Sa., 20. Juni, 13 Uhr), Bad Ems - TC Esslingen (Sa., 4. Juli, 13 Uhr), GW Mannheim - Bad Ems (Sa., 18. Juli, 13 Uhr).

    Männer 60 des TC BW Bad Ems, der Kader: Peter Olinger, Ralf Pedersen, Gerd Geilenkirchen, Arnold Neumann, Manfred Morsch, Gerhard Pfitzer, Wolfgang Süß, Karl-Ludwig Müller. Die Spieltermine: Bad Ems - TC Singen (Sa., 2. Mai, 13 Uhr), GW Idstein - Bad Ems (Sa., 9. Mai, 13 Uhr), TSV Weikersheim - Bad Ems (Sa., 16. Mai, 13 Uhr), Bad Ems - RW Fellbach (Sa., 27. Juni, 13 Uhr), TC Leonberg - Bad Ems (Sa., 4. Juli, 13 Uhr), Bad Ems - Tennis 65 Eschborn (Sa., 18. Juli, 13 Uhr).

    Männer 65 des TC BW Bad Ems, der Kader: Horst Kelling, Thomas Murtaugh, Hans Gähr, Heinz-Gerd Decker, Jiri Pavelka, Reinhold Nowak, Alfons Baur, Peter Gilberg, Reinhold Sabel, Fritz Bingel,Günter Bröder, Cornelius Henseler. Die Spieltermine: Bad Ems - TC Siershahn (Fr., 1. Mai, 13 Uhr), RW Baden-Baden - Bad Ems (Fr., 8. Mai, 13 Uhr), Bad Ems - TSC Mainz (Fr., 15. Mai, 13 Uhr), TC Wolfsberg Pforzheim II - Bad Ems - TSG Backnang (Fr., 19. Juni, 13 Uhr), GW Emmendingen - Bad Ems (Fr., 3. Juli, 13 Uhr), Bad Ems - Wolfsberg Pforzheim (Fr., 17. Juli, 13 Uhr).

    Männer 70 des TC BW Bad Ems, der Kader: Heinz Wagner, Jacek Veltze, Zdenek Petricek, Peter Brühl, Klaus Heydenreich, Friedhelm Mallmann, Bernd Gäthke, Kurt Hannappel, Udo Kröck, Wolfgang Scherhag, Hans Wörsdörfer, Bertold Keul, Paul Weckbecker, Wolfgang Rittler. Die Spieltermine: TC Geradstetten - Bad Ems (Mo., 4. Mai, 13 Uhr), Bad Ems - SF Seligenstadt (Mo., 11. Mai, 13 Uhr), TEC Darmstadt - Bad Ems (Mo., 18. Mai, 13 Uhr), Bad Ems - TV Vaihingen (Mo., 29. Juni, 13 Uhr), TV Buchschlag - Bad Ems (Mo., 13. Juli, 13 Uhr), Bad Ems - RW Karlsdorf (Mo., 20. Juli, 13 Uhr).

    Südwest-Liga Nord

    Männer 70 II des TC BW Bad Ems, der Kader: Klaus Heydenreich, Friedhelm Mallmann, Bernd Gäthke, Kurt Hannappel, Udo Kröck, Wolfgang Scherhag, Hans Wörsdörfer, Bertold Keul, Paul Weckbecker, Wolfgang Rittler. Die Spieltermine: TC Zwingenberg - Bad Ems II (Mo., 4. Mai, 13 Uhr), Bad Ems II - SW Frankfurt (Mo., 11. Mai, 13 Uhr), BW Wiesbaden - Bad Ems II (Mo., 18. Mai, 13 Uhr), Bad Ems II - BW Bad Soden (Mo., 29. Juni, 13 Uhr).

    Frauen 30 des TC Rhein-Lahn Lahnstein, der Kader: Ana Cvetkovic, Imke Hartwig-Pannemann, Elke Hofmann, Sarah Wisberg, Sandra Beyl, Katrin Weinert, Ulrike Reckart, Marion Hepfer, Simone Wernecke, Andrea Fuß. Die Spieltermine: TC Viktoria St. Ingbert - Lahnstein (So., 3. Mai, 11 Uhr), Lahnstein - SW Bous (So., 17. Mai, 11 Uhr), Lahnstein - TSC Mainz (So., 21. Juni, 11 Uhr), TC Diedenbergen - Lahnstein (So., 28. Juni, 11 Uhr), Lahnstein - TV Hainstadt (So., 5. Juli, 11 Uhr), TC Bruchköbel - Lahnstein (So., 19. Juli, 11 Uhr).

    Oberliga

    Männer des TC BW Bad Ems, der Kader: Matteo Marfia, Matthew Short, Myles Orton, Predrag Rusevski, Florian Broska, Christof Brenner, Razvan Verone, Dennis Gilberg, Dennis Bollinger, Daniel Heibel. Die Spieltermine: Bad Ems - Andernacher TC (So., 17. Mai, 10 Uhr), Bad Ems - TSC Mainz (So., 31. Mai, 10 Uhr), BASF TC Ludwigshafen II - Bad Ems (So., 14. Juni, 10 Uhr), Bad Ems - Sportpark Windhagen (So., 21. Juni, 10 Uhr), Bad Ems - TZ Sulzbachtal (So., 5. Juli, 10 Uhr), TC Rotenbühl Saarbrücken - Bad Ems (So., 12. Juli, 10 Uhr), TC Völklingen-Heidstock - Bad Ems (So., 19. Juli, 10 Uhr).

    Frauen 55 des VfL Altendiez, der Kader: Lia Schumacher, Barbara Klein, Karin Benthien, Doris Weil, Iris Stahl, Isabella Wagner, Hannelore Mallmann, Waltraud Wilbert. Die Spieltermine: Altendiez - Boehringer Ingelheim (Sa., 2. Mai, 13.30 Uhr), TC Schwalbach-Griesborn - Altendiez (Sa., 9. Mai, 13.30 Uhr), HTC Bad Neuenahr - Altendiez (Sa., 16. Mai, 13.30 Uhr), Altendiez - TC Saarlouis-Fraulautern (Sa., 30. Mai, 13.30 Uhr), Altendiez - TV Laubenheim (Sa., 13. Juni, 13.30 Uhr), RW Waldhaus - Altendiez (Sa., 20. Juni, 13.30 Uhr), TC Niederwürzbach - Altendiez (Sa., 27. Juni, 13.30 Uhr).

    Männer 30 des TC BW Bad Ems, der Kader: Predrag Rusevski, Razvan Verone; Daniel Borensztein, Amr Ghoneim, Dennis Bollinger, Timo Kathke, Stefan Kelling, Markus Roßen, Peter Frahm, Sascha Kopp, Markus Henkel. Die Spieltermine: VfL Bad Kreuznach - Bad Ems (So., 3. Mai, 10 Uhr), TC Oberwerth Koblenz - Bad Ems (So., 10. Mai, 10 Uhr), Bad Ems - TC Bürgerweide Worms (Do., 14. Mai, 10 Uhr), TSV Schott Mainz - Bad Ems (So., 31. Mai, 10 Uhr), Bad Ems - Sportpark Windhagen (So., 21. Juni, 10 Uhr), Bad Ems - TC Rengsdorf (So., 28. Juni, 10 Uhr), SG Ensdorf/Heidstock - Bad Ems (So., 12. Juli, 10 Uhr).

    Männer 65 II des TC BW Bad Ems, der Kader: Heinz Wagner, Jacek Veltze, , Zdenek Petricek, Alfons Baur, Peter Gilberg, Peter Brühl, Wolfgang Scherhag, Hans Wörsdörfer, Reinhold Sabel, Fritz Bingel, Günter Bröder, Cornelius Henseler, Reinhard Löwenstein, Horst Kessler. Die Spieltermine: Bad Ems II - RW Kaiserslautern (Mi., 20. Mai, 11 Uhr), TC Rheindürkheim - Bad Ems II (Mi., 27. Mai, 11 Uhr), Bad Ems II - GW Bellheim (Mi., 10. Juni, 11 Uhr), SW Merzig - Bad Ems II (Mi., 17. Juni, 11 Uhr), BW Beckingen - Bad Ems II (Mi., 24. Juni, 11 Uhr).

    Verbandsliga

    Männer 40 des TC BW Bad Ems, der Kader: Daniel Borensztein, Amr Ghoneim, Jaroslav Cestr, Markus Roßen, Sascha Kopp, Erik Hein, Carl Kipp, Markus Henkel, Teusdea Claudiu, Dirk Liebeskind. Männer 40 des TC Diez, der Kader: Thomas Kremer, Thomas Kiesslich, Thomas Klein, Ilja Czwalinna, Roland Holz, Johannes Ohl, Ulf-Hendrik Klein, Mischa von Bergh, Bernd Sommerfeld, Andreas Meister. Die Spieltermine: Diez - Bad Ems (Sa., 2. Mai, 13.30 Uhr), Diez - TSV Gau-Odernheim, Bad Ems - WR Speyer (beide Sa., 9. Mai, 13.30 Uhr), SC Ludwigshafen - Diez, GW Betzdorf - Bad Ems (beide Sa., 16. Mai, 13.30 Uhr), Bad Ems - RW Worms (Sa., 30. Mai, 13.30 Uhr), GW Betzdorf - Diez (Sa., 13. Juni, 13.30 Uhr), Diez - RW Worms, TSV Gau-Odernheim - Bad Ems (beide Sa., 20. Juni, 13.30 Uhr), WR Speyer - Diez, Bad Ems - SC Ludwigshafen (beide Sa., 27. Juni, 13.30 Uhr).

    Männer 50 des TC Rhein-Lahn Lahnstein, der Kader: Jens Kowalke, Thomas Beyl, Michael Struth, Werner Beyl, Hans-Christoph Göbel, Egon Kessler, Gunter Krocke, Gerd Simons, Thorolf Schmidt, Thomas Molitor. Die Spieltermine: TC Weiler - Lahnstein (Sa., 9. Mai, 13.30 Uhr), Lahnstein - Sportpark TC Simmern (Sa., 16. Mai, 13.30 Uhr), 1. TC Weilerbach - Lahnstein (Sa., 30. Mai, 13.30 Uhr), Lahnstein - Park TC Grünstadt (Sa., 13. Juni, 13.30 Uhr), TC Hambachtal - Lahnstein (Sa., 20. Juni, 13.30 Uhr).

    Männer 50 des TC GW Aar Burgschwalbach, der Kader: Günther Ermert, Peter Musiol, Bernd Wilbert, Horst Tänzer, Klaus-Dieter Weil, Lothar Reusch, Roland Schröder, Hans-Joachim Schmidt, Kurt Jahnke, Hans Fischer. Die Spieltermine: Burgschwalbach - TC Trier (Sa., 9. Mai, 13.30 Uhr), WR Speyer - Burgschwalbach (Sa., 16. Mai, 13.30 Uhr), SV Ludwigshafen - Burgschwalbach (Sa., 30. Mai, 13.30 Uhr), Burgschwalbach - Mombacher TV (Sa., 13. Juni, 13.30 Uhr), TC Jockgrim - Burgschwalbach (Sa., 20. Juni, 13.30 Uhr).

    Frauen 30 der SG Miehlen/Bad Ems, der Kader: Nadine Schöfer, Julia Minor, Katharina Mayer, Nadine Hehner, Tatjana Friedrich, Jasmin Müller, Qin Fan, Katrin Heinz, Daniela Fuchs, Andrea Marx. Die Spieltermine: Miehlen/Bad Ems - TC Gensingen (So., 10. Mai, 10 Uhr), TC Helferskirchen - Miehlen/Bad Ems (So., 17. Mai, 10 Uhr), Miehlen/Bad Ems - SG RW Pirmasens/Winzeln (So., 31. Mai, 10 Uhr), Miehlen/Bad Ems - TuS Heiligenstein (Do., 4. Juni, 10 Uhr), TC Asbach - Miehlen/Bad Ems (So., 21. Juni, 10 Uhr).

    Frauen 40 der SG Eitelborn/Lahnsteins, der Kader: Imke Hartwig-Pannemann, Elke Hofmann, Sandra Beyl, Ute Gilberg, Sandra Haas, Ulrike Reckart, Marion Hepfer, Simone Wernecke, Britta Kuhn, Andrea Fuß, Bettina Brendler, Ulla Liessner, Anna-Maria Blath, Anke Broska. Die Spieltermine: Eitelborn/Lahnstein - WR Speyer (Sa., 9. Mai, 13.30 Uhr), Eitelborn/Lahnstein - TSV Schott Mainz (Sa., 16. Mai, 13.30 Uhr), Boehringer Ingelheim - Eitelborn/Lahnstein (Sa., 30. Mai, 13.30 Uhr), Eitelborn/Lahnstein - ESV Pirmasens (Sa., 13. Juni, 13.30 Uhr), TC Neuwied - Eitelborn/Lahnstein (Sa., 20. Juni, 13.30 Uhr).

    Frauen 60 des SV Diez-Freiendiez, der Kader: Margit Doss, Annette Ganneck, Christa Haas, Anneli Lang, Gisa Wedel, Ellen Schuck, Helma Angerer, Gudrun Walther, Rosel Spies, Charlotte Scholz, Rotraut Krüger. Die Spieltermine: RW Kaiserslautern - Diez-Freiendiez (Mo., 18. Mai, 14.30 Uhr), Diez-Freiendiez - SV Vettelschoß (Mo., 1. Juni, 14.30 Uhr), TC Mutterstadt - Diez-Freiendiez (Mo., 22. Juni, 14.30 Uhr), Diez-Freiendiez - HTC Bad Neuenahr (Mo., 29. Juni, 14.30 Uhr).

    Rheinlandliga

    Männer 40 des TV Nassau, der Kader: Armin Ruthard, Burkhard Schleimer, Joachim Braun, Christian Bruchhäuser, Bernd Reichert, Jürgen Bär, Klaus Schnell, Alexander Christ, Thomas Kremer, Paul Pfeifer. Die Spieltermine: RW Darscheid - Nassau (Sa., 9. Mai, 13 Uhr), Nassau - VfL Bad Kreuznach (So., 31. Mai, 9 Uhr), Nassau - TC Metternich (So., 14. Juni, 9 Uhr), TC Höhr-Grenzhausen - Nassau (So., 21. Juni, 9 Uhr), Nassau - SG TG/Sportpark Simmern (So., 28. Juni, 9 Uhr), Nassau - TC Bad Marienberg (So., 5. Juli, 9 Uhr), Spfr Höhr-Grenzhausen - Nassau (So., 12. Juli, 9 Uhr).

    Frauen 60 des TC Diez, der Kader: Helga Ackermann, Inge Fuchs, Brigitte Esch, Cornelia Maurer, Monika Seidenberg, Annegret Lengfeld, Annette Streckbein, Philomena Diniz, Renate Ursula Weber, Sigrid Baumeister, Marie-Luise Holz. Die Spieltermine: Diez - SG Metternich/Wallersheim (Mo., 4. Mai, 11 Uhr), TC Traben-Trarbach - Diez (Do., 28. Mai, 11 Uhr), Diez - SG Arenberg/Vallendar (Fr., 12. Juni, 14 Uhr), Post SV Koblenz - Diez (Fr., 19. Juni, 11 Uhr), Diez - TC Rhein-Wied Neuwied (Fr., 26. Juni, 11 Uhr), RW Boppard - Diez (Di., 30. Juni, 12.30 Uhr), TC Neuwied - Diez (Do., 9. Juli, 12 Uhr).

    Jungen U 18 des TC Diez, der Kader: Timo Kiesslich, Pablo Salamanca, Christian Djonov, Lennart Manthey, Niklas Zunke, Jonas Launhardt, Moritz Flach, Finn Schumacher, Pascal Dreher. Die Spieltermine: Diez - TC Traben-Trarbach (Sa., 9. Mai, 9 Uhr), TC Oberwerth Koblenz - Diez (Sa., 13. Juni, 9 Uhr), ASG Altenkirchen - Diez (Sa., 20. Juni, 9 Uhr), Diez - TC Mülheim-Kärlich (Sa., 27. Juni, 9 Uhr), Andernacher TC - Diez (Sa., 4. Juli, 9 Uhr), Diez - TC Horhausen (Sa., 11. Juli, 9 Uhr).

    Tennis (R)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker