40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Leichtathletik
  • » Mittelrhein
  • » LG Rhein-Wied holt sechs Rheinlandmeistertitel
  • Aus unserem Archiv

    NeuwiedLG Rhein-Wied holt sechs Rheinlandmeistertitel

    Maren Wilms und Emma Rollepatz von der LG Rhein-Wied waren mit je zwei Siegen die erfolgreichsten Starter bei der Rheinland-Meisterschaft der Altersklassen U 20 und U 16 in Neuwied. Insgesamt gab es sechs Titel für die Nachwuchsleichtathleten der LG Rhein-Wied.

    Emma Rollepatz (W 15) von der LG Rhein-Wied siegte bei der Rheinlandmeisterschaft über 80 Meter Hürden und im Weitsprung.  Foto: Wolfgang Birkenstock
    Emma Rollepatz (W 15) von der LG Rhein-Wied siegte bei der Rheinlandmeisterschaft über 80 Meter Hürden und im Weitsprung.
    Foto: Wolfgang Birkenstock

    Den Anfang bei einer beschaulichen und mit etwas mehr als 200 Teilnehmern eher schwach besetzten Veranstaltung machten die Läufer/innen über 3000 Meter. In der männlichen Jugend U 20 war Jannik Weiß von der LG Rhein-Wied in jeder Beziehung konkurrenzlos. Als einziger Starter seiner Klasse war er nach einem einsamen Rennen nach 8:57,75 Minuten im Ziel. „Das ist keine Bestleistung, aber eine ganz gute Zeit dafür, dass ich ganz alleine gelaufen bin“, sagte der Sechste der Cross-DM dieses Jahres.

    Maren Wilms hatte ursprünglich ein umfangreicheres Programm vor als das, was sie schließlich im Neuwieder Rhein-Wied-Stadion umsetzte. Der rechte Oberschenkel machte ein paar Probleme, sodass sie den Weitsprung abbrach und auf den Hochsprung ganz verzichtete. Die 100 Meter Hürden gewann sie in der AK U 20 in 16,14 Sekunden, über 400 Meter Hürden war sie in 65,60 Sekunden die Schnellste. Sehr glücklich war sie nicht über diese Zeit, zumal sie die Norm für die deutsche Jugendmeisterschaft Anfang August in Ulm knapp um 0,40 Sekunden verfehlte. „Ich bin zu langsamen angegangen“, lautete ihre Analyse. Für einen weiteren U 20-Titel sorgte ihr Vereinskollege Luca Hoffmann mit 6,34 Metern im Weitsprung.

    Emma Rollepatz setzte sich in der W 15 über 80 Meter Hürden (12,80) und im Weitsprung (5,06) durch. Im Finale über 100 Meter wurde sie in 13,25 Sekunden Dritte. Im Vorlauf war sie in 13,14 Sekunden ein wenig schneller. Ihre Vereinskollegin Anesa Suta war in 48,89 Sekunden über 300 Meter Hürden die Beste des Tages.

    In der M 14 wurde Max Montermann von der LG Rhein-Wied in Neuwied Dritter im Weitsprung (4,74), Vierter über 80 Meter Hürden (13,66) sowie Fünfter über 100 Meter (13,52) und mit dem Speer (28,18). Wolfgang Birkenstock

    Leichtathletik (ABCK)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach