40.000
Aus unserem Archiv
Bad Kreuznach

Beim Abschied kommt Wehmut auf

Es war nicht die übliche Abschiedsstimmung, die sich zum Ende des Elternhockey-Turniers im Stadion Salinental einstellte. Als die spielenden Hockey-Eltern nach einem erlebnisreichen Wochenende Tschüss sagten, kam Wehmut auf, denn die 17. Auflage des Turniers war die (vorerst) letzte. Klar, dass es den Salinengeistern – so nennt sich das 1994 gegründete Elternhockey-Team des Kreuznacher HC – nicht leicht fiel, Abschied zu nehmen.

Bei ihrem letzten Turnier ließen es sich die Salinengeister des Kreuznacher HC nicht nehmen, noch einmal selbst mitzumischen. In dieser Szene enteilt Frank Senft (vorne) einem Spieler der Mainhoppers Frankfurt. Foto: Klaus Castor
Bei ihrem letzten Turnier ließen es sich die Salinengeister des Kreuznacher HC nicht nehmen, noch einmal selbst mitzumischen. In dieser Szene enteilt Frank Senft (vorne) einem Spieler der Mainhoppers Frankfurt.
Foto: Klaus Castor

Von unserer Mitarbeiterin Tina Paare

"Wir haben 1999 unser erstes Turnier ausgerichtet und in den vergangenen Jahren immer viel Spaß gehabt", berichtete Turnierleiter Michael "Benni" Anton. Doch die Salinengeister sind in die Jahre gekommen, und es fehlt an Nachwuchs. Deshalb haben sie schweren Herzens entschieden, die Krummstöcke einzumotten. "Die alten Knochen machen nicht mehr mit", scherzte Inge Keller-Heil. Beim letzten Turnier lief sie ebenso wie Claudia Fuchß, Gabi Anton und Steffi Baumann-Zerfaß noch einmal im Salinental auf – alle vier gehören zu den Gründungsmitgliedern der Salinengeister. "Unser Präsident Stefan Tullius hat alle davon überzeugt, noch einmal zu spielen, wenn auch nur für ein paar Minuten. Und er selbst hat das Tor gehütet", erzählte Helmut Zerfaß, einer der Salinengeister.

Sein letztes Turnier hatte der KHC nicht öffentlich ausgeschrieben, sondern besonders treue Mannschaften eingeladen. Mit den Salinengeistern bewarben sich acht Teams um den Turniersieg. Wie immer wurde der Gewinner in zwei Kategorien ermittelt: der sportliche Sieger und der Gesamtsieger. In beiden Fällen machten die Spätzünder aus Wuppertal das Rennen. Für den Gesamtsieg zählten nicht nur die Leistungen auf dem Spielfeld. Die Teams mussten bei einem Zwischenspiel auch ihr Koordinationsvermögen unter Beweis stellen, ein Quiz lösen und bei einem Weinrätsel drei Rebsorten erraten. "Auffällig war, dass bei der Weinprobe die Mannschaften besser waren, die nicht aus einer Weinregion kommen", erzählte Inge Keller-Heil schmunzelnd. Eine Urkunde bekamen auch die Frankfurter Mainhoppers überreicht, die zum zehnten Mal am Start waren.

Die Salinengeister hatten wie immer ein abwechslungsreiches Programm geboten. Einer der Höhepunkte war der Turnierabend mit DJ Jonny. Und zum Abschluss boten Michael Halfmann (Saxofon) und David Meese (Gitarre) stimmungsvolle Livemusik. Kein Wunder, dass Wehmut aufkam bei den Salinengeistern und ihren Gästen. Beim Turnierabend kündigte das Starkstrom-Team aus Hamburg spontan an, den Termin des KHC übernehmen zu wollen und künftig Anfang September ein Elternhockey-Turnier auf die Beine zu stellen. "Die Hamburger haben gesagt, das Turnier soll nicht sterben", berichtete Inge Keller-Heil. Die Salinengeister werden auch künftig aktiv sein – bei Wandertagen und Fahrradtouren. Und natürlich werden sie den Verein in gewohnter Weise unterstützen, etwa beim Oster-Hockeyturnier.

Hockey Süd (EJDL)
Meistgelesene Artikel
Regionalsport Mix
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach