40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Handball
  • » Rheinhessen
  • » Bei Niederlage gegen Alzey: HSVler Fuchs verletzt sich erneut
  • Aus unserem Archiv
    Bad Sobernheim

    Bei Niederlage gegen Alzey: HSVler Fuchs verletzt sich erneut

    Das Spiel begann mit einem Schock für den HSV Sobernheim, und es endete mit einer zu hohen Niederlage. Dem HSV Alzey unterlagen die Felkestädter in der Handball-Verbandsliga mit 25:34 (14:19).

    Die Partie war noch keine Minute alt, als sich Justin Fuchs bei seiner ersten Aktion schwer am Knie verletzte. Nach zwei Kreuzbandrissen wollte Fuchs noch einmal Fuß fassen, nun droht erneut eine lange Pause. „Noch steht eine genaue Diagnose aus, aber es sieht nicht gut aus. Das war ein Schock für uns alle“, erklärte Yannick Nyquist, Trainer der Gastgeber. Sein Team blendete die Sorgen um den Mitspieler aber zu Beginn aus. Es führte 3:0 und 8:4. Daraufhin wechselten die Alzeyer den Torwart. Eine Entscheidung, die sich als richtungsweisend herausstellen sollte, denn der frühere Bad Sobernheimer Guido Schmidt parierte viele Würfe und leitete starke Tempogegenstöße ein, die die Alzeyer zu Treffern nutzten. „Wir waren gefühlt das bessere Team, weil wir gut agiert und viele spielerische Lösungen gefunden haben, doch wir lagen zurück“, wunderte sich Nyquist. Über 10:10 gerieten die Bad Sobernheimer in Rückstand, zur Pause stand es 14:19, in Minute 35 gar 15:24. Erst dann schafften es die Gastgeber, den Negativtrend zu stoppen, kämpften sich noch einmal auf fünf Tore heran. „Die Niederlage ist deutlich zu hoch ausgefallen, allerdings haben die Alzeyer auch eine starke Leistung gezeigt“, bilanzierte Nyquist. olp

    HSV Sobernheim: Robbins – Bambach (9), Salis (6), Kasper (4), Kistner (3), Fischer (2), Hargesheimer (1), Fuchs, Reiff, Teuscher, Schneider, Groh.

    Handball (E)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach