40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußballpokale
  • » Westerwald
  • » 0:3 trotz langer Überzahl: Erndtebrück verpasst die Pokal-Sensation in Siegen
  • Aus unserem Archiv
    Siegen

    0:3 trotz langer Überzahl: Erndtebrück verpasst die Pokal-Sensation in Siegen

    13.106 Zuschauer in Siegen – es ist lange her, dass ein Fußballspiel so viele Menschen ins Leimbachstadion gezogen hat. Am Samstagnachmittag kamen Erinnerungen an vergangene Zweitligazeiten der heimischen Sportfreunde hoch, aber der Gastgeber war ein anderer: Der TuS Erndtebrück zog für sein DFB-Pokal-Erstrundenspiel gegen Eintracht Frankfurt um, verkaufte sich achtbar, musste sich dem Bundesligisten aber mit 0:3 (0:1) beugen.

    Erndtebrücks Schlussmann Samuel Aubele hat das Nachsehen, aber dieser Schuss von Daichi Kamada streicht am TuS-Tor vorbei.  Foto: byJogi
    Erndtebrücks Schlussmann Samuel Aubele hat das Nachsehen, aber dieser Schuss von Daichi Kamada streicht am TuS-Tor vorbei.
    Foto: byJogi

    Die Hoffnung auf eine Sensation erhielt nach 22 Minuten Nahrung für die Mannschaft des ehemaligen Betzdorfers und Hammers Florian Schnorrenberg, als Schiedsrichter Benedikt Kempkes Eintracht-Verteidiger David Abraham nach einer Notbremse vom Platz stellte. „In Überzahl träumt man von der großen Sensation, deshalb sind wir ein bisschen enttäuscht“, sagte Schnorrenberg. Der glanzlos agierende Finalist der Vorsaison tat sich schwer Dominanz auszustrahlen, war nach Toren von Timothy Chandler (35. Minute), Mijat Gacinovic (70.) und Sébastien Haller (75.) aber der nach Zahlen klare Gewinner. „In der zweiten Halbzeit hatten wir mehr Ballbesitz, aber bei Ballverlust hat die Eintracht sehr schnell umgeschaltet und die Tore gemacht – das ist halt Bundesliga, das hat man gemerkt“, beobachtete der TuS-Trainer, dessen Team lob von Frankfurts Coach Niko Kovac erntete: „Kompliment, der Gegner hat sich gut präsentiert. Die Anzahl der Torchancen stimmt mich positiv, die Verwertung war aber nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe.“ rwe

    Pokalspiele (H)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach