40.000
Aus unserem Archiv

Koblenzer fallen in längst verdrängte Zeiten zurück

Kein Teaser vorhanden

Khoki Kazama (links) und die Koblenzer Kicker-Kollegen in die Knie gezwungen: Benjamin Halstenberg (Bildmitte im Vordergrund) und der keineswegs berauschende SC Wiedenbrück hatten nur wenig Mühe, mit dem 3:0 im Stadion Oberwerth alle drei Punkte zu entführen.
 Foto: Thomas Frey
Khoki Kazama (links) und die Koblenzer Kicker-Kollegen in die Knie gezwungen: Benjamin Halstenberg (Bildmitte im Vordergrund) und der keineswegs berauschende SC Wiedenbrück hatten nur wenig Mühe, mit dem 3:0 im Stadion Oberwerth alle drei Punkte zu entführen.
Foto: Thomas Frey – Frey-Pressebild

Nach zwei Niederlagen binnen vier Tagen liest sich die jüngste Statistik der TuS auch längst nicht mehr so positiv wie unmittelbar vor diesen beiden Pleiten. Die Kehrseite: Mittlerweile warten die Koblenzer seit 361 Minuten auf ein eigenes Tor – eine Schwäche, die durch das zwischenzeitliche 4:0 in Leverkusen noch gnädig überdeckt worden ist. Und dabei war der SC Wiedenbrück wahrlich kein Gegner von unschlagbarem Format, schließlich hatten sechs Gegner in Reihe den Ostwestfalen zuvor alle Punkte abgeknöpft.

Dass die Gäste die wenigen sich bietenden Chancen rigoros nutzten, passte an diesem gebrauchten Abend ins schiefe Bild. "Die haben zweimal aufs Tor geschossen – und schon stand's 0:2", schüttelte Dämgen noch nach der Partie irritiert den Kopf. Beim ersten Treffer des mutterseelenallein durchs Koblenzer Areal hechelnden Muhammed Bulut fühlte sich niemand für den Schützen zuständig (19.), beim zweiten Einschlag fälschte Mineiro den Ball nach einem Schuss von Robert Mainka ins eigene Tor ab (55.). "Wir haben immer genau zum richtigen Zeitpunkt getroffen", sagte Wiedenbrücks Coach Thomas Stratos. Dass Koblenz für Mainka – schon verantwortlich fürs Goldene Tor im Hinspiel – ab sofort zur Kategorie "Lieblingsgegner" zählt, unterstrich der Mann mit der Nummer 20 mit dem zweiten Erfolgserlebnis (73.).

Der Glaube im Lager des Gastgebers an eine Trendwende schwand schlagartig mit dem dritten Gegentreffer – und mit ihm etliche Zuschauer, die sich das trostlose Gekicke ihrer Schützlinge nicht mehr länger mit ansehen wollten. "Wir brauchen Unterstützung, keine Ausschreitungen", hatte die TuS vorm Spiel per Bannerbotschaft noch verbreitet. Die Unterstützung blieb ihr diesmal am Ende aufgrund des desillusionierenden Spielstands verwehrt. Und Ausschreitungen waren wegen des nicht vorhandenen Derbycharakters und des nur sehr spärlich anwesenden SCW-Anhangs eigentlich nicht zu befürchten.

Stratos griff sich beim obligatorischen Plausch nach der Begegnung eine Waffel vom Pressetisch und gab dann genüsslich kauend zu Protokoll: "Ich bin gut gelaunt. Wir haben in der zweiten Halbzeit gezeigt, wozu wir in der Lage sind." Nach nur drei Minuten war die Konversation gegessen. Und die Stratos-Waffel auch.

Von unserem Mitarbeiter

Bodo Heinemann

Regionalsport - Klasse 0 - Regionalliga
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker