40.000
Aus unserem Archiv
Bad Neuenahr-Ahrweiler

Ahrweiler BC blickt auf die beste Saison in seiner Geschichte

Mit nur einem Wort fasst Präsident Detlef Welling beim Pressegespräch die abgelaufene Fußball-Saison der Mannschaften des Ahrweiler BC zusammen: „Überzeugend.“ Und in der Tat: Die Spielzeit 2017/2018 war für die Teams die erfolgreichste in der annähernd 100-jährigen Vereinsgeschichte des ABC mit dem Aufstieg der ersten Mannschaft, die nach fast 30 Jahren wieder in der höchsten Spielklasse des Verbandes spielt, mittlerweile der Rheinlandliga. Zudem stieg die Reserve in die Kreisliga A auf, die dritte Mannschaft belegt in der Endabrechnung der Kreisliga D den dritten Rang. Und die A-Jugend geht nach ihrem Aufstieg nun ebenfalls in der Rheinlandliga auf Punktejagd.

Und wie soll’s nun nach so vielen Erfolgen weitergehen? „Unser Ziel ist es, dass wir uns in der Rheinlandliga etablieren“, sagt Welling mit Blick auf die erste Mannschaft. Im ABC-Vorstand wolle man nach der Neustrukturierung nun „noch effizienter arbeiten und uns zeitgemäß den Aufgaben stellen“, so Welling.

Sportlich möchte der ABC auf den eigenen, „gut ausgebildeten Nachwuchs und auf Spieler mit Stadtbezug setzen“, macht der Vorsitzende deutlich. Entsprechend selbstbewusst berichtete ABC-Abteilungsleiter Gerd Treffer davon, dass vier von fünf Juniorenteams auf überkreislicher Ebene für den Verein aktiv sind: „Wir zählen die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu den wichtigsten Herausforderungen des Vereins.“ Das Konzept zahlt sich aus. Die Juniorenabteilung (rund 350 Mitglieder) hat großen Zulauf. „Wir haben einen Anstieg von 30 Prozent“, so Treffer.

So verfügt der ABC mit seinen insgesamt rund 700 Mitgliedern, der guten Infrastruktur mit dem Apollinarisstadion, dem renovierten Vereinsheim in Ahrweiler und der Jugendförderung über eine gute Basis. Darauf sollen nun weiter die Identifikation mit dem Verein und das Wir-Gefühl gefördert werden. Das soll auch schon optisch zum Ausdruck kommen.

„Alle 19 Mannschaften tragen einheitliche Trainingshirts. Und wir haben auch eine Vereinshymne mit Vorstand und Seniorenspielern eingesungen, die immer vor den Spielen im Stadion zu hören ist“, so der ABC-Chef. Zudem spielt auch die aktive Teilnahme am Stadtleben wie etwa beim Karneval oder an Kirmesveranstaltungen eine Rolle.

Das Aushängeschild bleibt natürlich die erste Mannschaft. Und die hat, so die Überzeugung der Verantwortlichen, an Qualität im Kader dazugewonnen. „Ohne uns finanziell zu überfordern“, wie der ABC-Präsident betont: „Wir sind nicht von einem Großsponsor abhängig, sondern haben rund 60 verlässliche Förderer.“

14 Spieler sind in diesem Sommer geblieben, zehn Spieler dazugekommen: Andreas Dick (VfL Alfter), Sebastian Sonntag, Furkan Kalin und Paul Gemein (alle TuS Oberwinter), Aydin Sukalic (DJK Kruft/Kretz), die A-Jugendlichen Fabio Koch (JSG Walporzheim), Torhüter Felix Hürter (SG 99 Andernach) und Lukas Minwegen (eigene Jugend), Sam Schüring (zweite Mannschaft) und Torhüter Yannick Diener (VfB Linz).

Für den Ahrweiler beginnt die Saison in der Rheinlandliga mit einem attraktiven Heimspiel. Die nach dem Aufstieg neu formierte Elf um ABC-Trainer Jonny Susa empfängt am ersten Spieltag, 29. Juli, die SG Ellscheid. Die Spielgemeinschaft aus der Vulkaneifel belegte in der abgelaufenen Serie Rang sechs. Horst Bach

Fußball-Rheinlandliga
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach