40.000
Aus unserem Archiv
Nentershausen

Rheinlandpokal: Den Eisbachtalern winkt das Halbfinale – Vor A-Ligist Sirzenich gewarnt

In der Punktrunde der Fußball-Rheinlandliga stottert seit einigen Wochen der Motor nach nahezu perfektem Saisonstart. Um so mehr wollen die Eisbachtaler Sportfreunde die große Chance nutzen, ins Halbfinale des Rheinlandpokal-Wettbewerbs einziehen. Am Mittwoch gastieren die Westerwälder ab 20 Uhr auf dem Kunstrasenplatz Udelfangen in Trierweiler beim diesjährigen Pokalschreck SV Sirzenich.

Robin Stahlhofen (rotes Trikot), hier im Heimspiel gegen TuS Koblenz II am Ball, erzielte am Sonntag zwei Treffer beim 4:4 in Mehring. Nun geht es am Mittwoch für die Eisbachtaler Sportfreunde bereits wieder in den Trierer Raum, diesmal zum Rheinlandpokal-Viertelfinalspiel beim A-Ligisten SC Sirzenich. Foto: Andreas Hergenhahn
Robin Stahlhofen (rotes Trikot), hier im Heimspiel gegen TuS Koblenz II am Ball, erzielte am Sonntag zwei Treffer beim 4:4 in Mehring. Nun geht es am Mittwoch für die Eisbachtaler Sportfreunde bereits wieder in den Trierer Raum, diesmal zum Rheinlandpokal-Viertelfinalspiel beim A-Ligisten SC Sirzenich.
Foto: Andreas Hergenhahn

Der hat zuletzt im Achtelfinale mit der SG Andernach einen Eisbachtaler Ligakonkurrenten mit 3:2 eliminiert und fühlt sich in seiner Rolle als Stolperstein sehr wohl. Bei diesem Coup machte Sirzenich vor 300 begeisterten Zuschauern in der Schlussviertelstunde aus einem 0:2-Rückstand durch Tore von Aleks Klodt, Maximilian Burg und Joshua Bierbrauer noch einen Sieg. Bierbrauer ist mit 11 Toren auch in der Meisterschaftsrunde Sirzenichs erfolgreichster Torjäger hinter Tim Brandscheid, der bereits 14 Mal einnetzte.

In den Runden zuvor hatte der SV Sirzenich den Ex-Rheinlandligisten SV Leiwen-Köwerich (3:2), die SG Lüxem (3:2) und die SG Ruwertal (6:4 nach Verlängerung) bezwungen. Alles dies zeigt: Die Mannschaft von Trainer Helmut Gorholt scheint also sowohl nerven- als auch konditionsstark zu sein.

Bei der Generalprobe für sein „Spiel des Jahres“ wies der Tabellenachte der Kreisliga A Trier/ Saarburg die allerdings punktlos am Tabellenende stehende Reserve des SV Konz mit 6:0 in die Schranken und fiebert nun dem Mittwochabend entgegen.

Eisbachtals Trainer Marco Reifenscheidt tut also gut daran, seine Schützlinge eindringlich davor zu warnen, den zwei Klassen tiefer spielenden Gastgeber zu unterschätzen. Zumal böse Zungen unken könnten, dass die Eisbachtaler bereits Erfahrung darin haben, im Rheinlandpokal-Viertelfinale gegen einen A-Ligisten auszuscheiden. Vor zwei Jahren gab es ein schmerzliches 1:2 bei der SG Niederroßbach/Emmerichenhain, die anschließend das Finale gegen Eintracht Trier erreichte. Allerdings zeigt ein Blick auf den damaligen und aktuellen Spielbetrieb, dass – bei aller Wertschätzung für den SC Sirzenich – die Mannschaft von Trainer Nihad Mujakic ein anderes Kaliber darstellte.

Die Eisbachtaler, die zuletzt in der Liga nur eine von sechs Begegnungen zu ihren Gunsten entschieden, müssen die Aufgabe seriös angehen. Schließlich bietet sich die Chance auf das Erreichen der Vorschlussrunde mit einem Heimspiel gegen einen Oberligisten nicht jedes Jahr. gh/stn

Eisbachtaler Sportfreunde
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach