40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Rheinlandliga
  • » SG 99 Andernach
  • » SG 99 Andernach: Spieler müssen raus aus der Wohlfühloase
  • Aus unserem Archiv
    Andernach

    SG 99 Andernach: Spieler müssen raus aus der Wohlfühloase

    0:5 gegen den SV Mehring, 0:4 in Mülheim-Kärlich – in den vergangenen Wochen lief es nicht für die SG 99 Andernach in der Fußball-Rheinlandliga. Aber auch beim kommenden Gegner, Ex-Oberligist SG 06 Betzdorf, sind die Sorgenfalten tief. Acht Spiele in Serie hat die Mannschaft von der Sieg nicht mehr gewinnen können. Am Sonntag (15.30 Uhr) hoffen also beide Teams in Andernach auf ein Ende der Durststrecke.

    Eine symptomatische Szene im Derby: Zumeist sahen die Spieler der SG 99 Andernach beim 0:4 in Mülheim-Kärlich nur die Hacken ihrer Gegenspieler, wie hier Tobias Nix. Foto: Thomas Frey
    Eine symptomatische Szene im Derby: Zumeist sahen die Spieler der SG 99 Andernach beim 0:4 in Mülheim-Kärlich nur die Hacken ihrer Gegenspieler, wie hier Tobias Nix.
    Foto: Thomas Frey

    Dabei sind beide Teams richtig gut in die Saison gestartet. Bis Spieltag sechs lagen die Bäckerjungen auf dem zweiten Rang, die Betzdorfer hatten diesen Platz danach bis zur neunten Woche der Rheinlandliga inne. Für beide Mannschaften ging es danach konstant bergab bis in das untere Mittelfeld. Andernachs Trainer Franz Kowalski findet nun klare Worte: "Wir haben es uns zu bequem gemacht im Mittelfeld der Liga. Wir dachten wohl, es geht nicht mehr viel nach oben oder unten. Es muss jetzt rausgehen aus dieser Wohlfühloase. Unter der Woche wurden wieder deutlich mehr Laufeinheiten absolviert. Die nächsten Wochen werden absolut richtungweisend."

    In den sechs Spielen bis zur Winterpause treffen die Bäckerjungen fünf Mal auf schlechter platzierte Teams, dazu auf das Spitzenteam TuS Mayen. "Abstiegskampf oder Mittelfeld, in diesen Wochen wird es sich entscheiden", sagt Kowalski, der einige Umstellungen vornehmen will: "In den letzten Spielen hat der Biss gefehlt. Wir haben zu viele falsche Entscheidungen im Passspiel getroffen. Wir haben einige Akteure, die etwas hintendran waren, die nun ihre Chancen bekommen. Die erste Elf konnte sich zu sicher sein, dass sie immer spielt."

    Zwischen den Pfosten muss Niklas Nett Lukas Weis weichen. Zuletzt sah Nett zwei Mal bei Gegentreffern nicht gut aus. "Lukas trainiert seit zwei Jahren hart. Wir haben zwei gleichwertige Keeper, und das müssen wir jetzt nutzen. Wenn ich nicht jetzt mal wechsle, wäre es auch unfair Lukas gegenüber", erklärt Kowalski.

    Im Defensivbereich soll es weitere Umstellungen geben. Der in Mülheim zur Halbzeit eingewechselte Jörn Heider könnte nach einer guten Leistung in die Startelf rutschen. "Es wird drei , vier Änderungen geben, einfach, um alle wach zu rütteln", so Kowalski. In Andernach sind damit höchst offiziell "die Wochen der Wahrheit" ausgerufen. lkl

    SG 99 Andernach
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach