40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Kreisligen Rhein/Ahr
  • » Vorschau auf den vierten Spieltag der Fußball-Kreisliga B Mayen
  • Aus unserem Archiv
    Kreisgebiet

    Vorschau auf den vierten Spieltag der Fußball-Kreisliga B Mayen

    Der vierte Spieltag der Fußball-Kreisliga B Mayen steht vor der Tür, und langsam aber sicher sortiert sich die Liga. Während in Plaidt die FC-Reserve und die DJK im Lokalderby aufeinandertreffen, steigt in Ettringen das Topspiel zwischen der heimischen SG und dem Gast aus Eich. Beide sind noch ungeschlagen.

    Beim 1:5 gegen die DJK Plaidt (weiße Hosen) stieß die von Personalproblemen geplagte SG Nettetal an ihre Grenzen. Ob es gegen Kirchwald besser läuft? Die Plaidter freuen sich derweil aufs Stadtderby. Foto: Andreas Walz
    Beim 1:5 gegen die DJK Plaidt (weiße Hosen) stieß die von Personalproblemen geplagte SG Nettetal an ihre Grenzen. Ob es gegen Kirchwald besser läuft? Die Plaidter freuen sich derweil aufs Stadtderby.
    Foto: Andreas Walz

    SpVgg Burgbrohl – SG Baar/ Herresbach (Sa., 16.30 Uhr). Der Tabellenführer aus Baar und Herresbach eröffnet am Samstagnachmittag den Spieltag beim einstigen Oberligisten in Burgbrohl. Gästetrainer Rüdiger Nix, der eventuell auf Lukas Krayer verzichten muss, kann sich noch gut an die vergangene Saison erinnern: „Im letzten Jahr sind wir auch mit drei Siegen gestartet, haben dann aber die vierte Partie verloren und waren im Anschluss lange Zeit von der Rolle. Das wollen wir dieses Mal vermeiden.“ Nach dem ersten Saisonsieg der Hausherren bekam die Spielvereinigung am Mittwochabend den Fair-Play-Preis der vergangenen Saison in der Oberliga Südwest überreicht. „Gegen Herresbach wollen wir aus einer gut sortierten Defensive heraus alles geben, um die Punkte in Burgbrohl zu halten“, meint Trainer Thorven Fiedler.

    SC Wassenach – SC Concordia Saffig (Sa., 17 Uhr). Beide Mannschaften setzten ihre Begegnungen am vergangenen Wochenende ordentlich in den Sand. Während Wassenach gegen Eich unter die Räder kam (0:6), zog auch der SCC gegen Burgbrohl überraschend deutlich den Kürzeren (1:4). Concordia-Coach Jürgen Kossmann hofft, dass dies ein einmaliger Ausrutscher: „Wir wären wohl alle besser im Bett geblieben. In Wassenach wollen wir ein anderes Gesicht zeigen, obwohl es personell weiterhin nicht gerade rosig aussieht.“ SCW-Trainer Markus Laux hat ebenfalls einige Baustellen: „Da neben Giuseppe Linguanti noch weitere Stammspieler fehlen werden, hoffen wir gegen Saffig auf einen Punkt. Man muss sich richtig einzuschätzen wissen. Sowohl Eich als auch Saffig sind eigentlich nicht unsere Kragenweite.“

    SG Elztal II – DJK Kruft/Kretz II (Sa., 17.30 Uhr). Nach drei Spielen steht die Elztaler Bezirksligareserve überraschend auf dem vierten Tabellenplatz, gegen den Aufsteiger aus Kruft soll nun der dritte Sieg in Folge eingefahren werden. Trainer Volker Ackermann bremst jedoch die Euphorie: „Wir treffen auf einen engagierten Gegner, der sich den Aufstieg redlich verdient hat. Zudem muss uns bewusst sein, dass wir im jeden Spiel an die Grenze gehen müssen, um Erfolg zu haben.“ Die Gäste reisen mit einigen personellen Problemen auf die Elztaler Alm. Neben vier privat verhinderten Spielern, drohen auch Stefan Selchow und Christian Ochtendung krankheitsbedingt auszufallen. „Wir wollen den Anschluss ans Tabellenmittelfeld nicht verlieren und müssen dafür Zählbares ernten“, weiß DJK-Coach Dennis Brücker.

    SG Eintracht Mendig/Bell II – SG Maifeld (Sa., 19 Uhr). Nach zwei Spielen hat die Mendiger Rheinlandligareserve noch keine Punkte für sich verbucht. Für Trainer Martin Steinsiek liegen die Gründe auf der Hand und lassen die Vulkanstädter noch lange nicht in Panik verfallen: „Mit Eich, Herresbach und nun Maifeld haben wir ein schweres Auftaktprogramm gegen Mannschaften die oben mitspielen wollen und werden. Die bisherigen Leistungen meiner jungen Mannschaft waren sogar in Ordnung, allerdings müssen wir die einfachen Fehler abstellen.“ Die Gäste waren hingegen nach dem ersten Saisonsieg am vergangenen Freitag auch im Pokal unter der Woche gegen den A-Ligisten SG Wehr mit 2:1 erfolgreich. Maifelds Geschäftsführer Marcus Reiter will die Miniserie fortsetzen: „Mit den Siegen im Rücken und neuem Selbstvertrauen hoffen wir auch auf einen Dreier in Mendig.“

    FC Plaidt II – DJK Plaidt (So., 12.30 Uhr). Vor dem Derby gegen den Ortsrivale DJK am Plaidter Pommerhof hat FC-Coach Jens Röttgen die jüngste 1:9-Niederlage bei der SG Elztal II immer noch nicht verdaut: „Mir fehlen auch heute noch die Worte. Die Mannschaft stellt sich leider zurzeit mangels Spielern quasi von selbst auf.“ Auf der anderen Seite erinnert sich DJK-Trainer Andreas Samson nur ungern an die beiden Vergleiche in der letzten Saison gegen den FC: „Die Duelle haben wir beide in den Sand gesetzt. Das wollen wir in diesem Jahr deutlich besser gestalten.“

    SG Ettringen/St. Johann – SG Eich/Nickenich/Kell (So., 14.30 Uhr). Das Topspiel des vierten Spieltages steigt zweifelsfrei am Sonntagnachmittag in Ettringen. Sowohl die heimische Hochsimmer-SG als auch die Gäste vom Eicher Horeb waren bislang bei ihren Auftritten ohne Fehl und Tadel. Auch in punkto Gegentore stehen sich beide Mannschaften kaum nach. Während der Eicher Torwart erst einmal hinter sich greifen mussten, ist die Weste der Ettringer sogar noch blütenweiß. Gästetrainer Markus Hilbig sieht jedoch die Hausherren in der Favoritenrolle: „Ettringen hat bislang alle Pokal-, Freundschafts- und Meisterschaftsspiele für sich entschieden, die Form ist schon beeindruckend. Wir wollen trotzdem die Partie lange offenhalten und hoffen mindestens auf einen Punktgewinn.“ Verzichten muss Hilbig weiterhin auf Sebastian Rupprecht und Daniel Bons.

    SG Nettetal Rüber – SG Kirchwald/Langenfeld (So., 15 Uhr). Zwar hat die SG Nettetal am ersten Spieltag bereits einen Sieg eingefahren, die Leistungen in der bisherigen Saison ließen bislang dennoch zu wünschen übrig. Seiner Mannschaft konnte und wollte Trainer Marvin Neideck, der aufgrund von Personalproblemen momentan selbst aktiv auf dem Platz mitwirkt, keine Vorwürfe machen. Bei den Gästen aus Kirchwald und Langenfeld stehen hinter dem Einsatz von einigen Akteuren aber ebenfalls Fragezeichen, definitiv fehlen wird Roy Karam. Trainer Achim Wingender will sich von den bisherigen Auftritten des kommenden Gegners aber nicht blenden lassen: „Nettetal ist eine kampfstarke Mannschaft, wir müssen dagegenhalten, wenn wir dort Punkten wollen.“

    Von unserem Mitarbeiter Jan Müller

    Fußball-Kreisligen Rhein/Ahr
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach