40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Kreisligen Rhein/Ahr
  • » Kreisliga B Mayen: Ettringer sind heiß auf die Wende im Derby
  • Aus unserem Archiv
    Kreisgebiet

    Kreisliga B Mayen: Ettringer sind heiß auf die Wende im Derby

    In der Fußball-Kreisliga B Mayen gab es unter der Woche drei Nachholspiele. Neben dem Heimsieg der SG Elztal II gab es zwei Auswärtssiege für die SG Eintracht Mendig/Bell II und die SG Maifeld.

    Nach vier Niederlagen in Folge wird es für die SG Ettringen/St. Johann höchste Zeit, mal wieder zu punkten, sonst ist der Zug zu den vorderen Tabellenplätzen frühzeitig abgefahren. Foto: Andreas Walz
    Nach vier Niederlagen in Folge wird es für die SG Ettringen/St. Johann höchste Zeit, mal wieder zu punkten, sonst ist der Zug zu den vorderen Tabellenplätzen frühzeitig abgefahren.
    Foto: Andreas Walz

    SG Elztal II – SG Kirchwald/Langenfeld 4:3 (2:2). Torfolge: 0:1 Dennis Fücks (1.), 1:1 Max Groiss (14.), 2:1 Matthias Reudelsterz (26.), 2:2 Kevin Retterath (35.), 3:2 Groiss (72.), 4:2 Robin Mintgen (75.), 4:3 Niklas Sax (78. Eigentor).

    SpVgg Burgbrohl – SG Eintracht Mendig/Bell II 1:2 (1:1). Torfolge: 1:0 Pascal Schmidgen (26.), 1:1 Marcel Berg (39.), 1:2 Alexander Court (90.).

    SC Wassenach – SG Maifeld 4:8 (3:3). Torfolge: 0:1 Jan Tullius (8.), 0:2 Artur Dschuasbaev (16.), 0:3 Marco Schwarz (22. Eigentor), 1:3 Moritz Heusel (32.), 2:3 Hannes Lutz (42.), 3:3 Kai Wagner (44.), 3:4 Dschuasbaev (59.), 3:5 Kevin Kasperski (65.), 3:6 Martin Steffes-Holländer (75.), 3:7 Dschuasbaev (76.), 3:8 Kasperski (81.), 4:8 Christopher Walter (90.)

    SC Wassenach – SpVgg Burgbrohl (Sa., 17 Uhr). Unter der Woche mussten sich beide in ihren Nachholspielen geschlagen geben. Während Burgbrohl gegen die Mendiger Zweite wieder einmal in der Schlussminute einen Punkt verspielte, geriet der SC Wassenach gegen die SG Maifeld unter die Räder. „Wenn man zu Hause vier Tore schießt, muss das eigentlich zu einem Sieg reichen. Unfassbar, wie wir zeitweise verteidigt haben“, kritisierte SCW-Coach Markus Laux. „Jetzt müssen wir gegen Burgbrohl eine Reaktion zeigen.“ Burgbrohls Trainer Thorven Fiedler sagte: „Zum vierten Mal ein Spiel in der Schlussminute herzuschenken, ist enorm bitter. Im Derby in Wassenach wollen wir uns die Punkte zurückholen.“

    SG Elztal II – SCC Saffig (Sa., 17.30 Uhr). Gegen eine ersatzgeschwächte Kirchwalder Mannschaft hat die Elztaler Reserve den dritten Saisonsieg eingefahren, bekleckerte sich dabei aber nicht gerade mit Ruhm. „Spielerisch war da noch Luft nach oben, am Ende zählen aber für uns nur die drei Punkte“, urteilte Trainer Volker Ackermann. Der nächste Gegner kommt aus Saffig und wird eine ungleich schwerere Aufgabe. „Saffig wird das Spiel machen wollen, was meiner Elf eher entgegenkommt“, meint Ackermann. Derweil gehen Concordia-Coach Jürgen Kossmann langsam die Spieler aus: „Vielleicht muss ich mich bei den Alten Herren bedienen. Dennoch wollen wir auf der Alm einen Sieg einfahren.“

    DJK Plaidt – SG Eich/Nickenich/ Kell (Sa., 17.30 Uhr). Stolpert der Spitzenreiter am Pommerhof? Der noch verlustpunktfreien SG Eich steht eine knifflige Auswärtsaufgabe bevor. Die DJK-Adler um Trainer Andreas Samson sind seit fünf Spielen ungeschlagen und würden den Tabellenführer nur zu gern ein Bein stellen. „Für meinen Kollegen Markus Hilbig freue ich mich, dass die Eicher einen so guten Lauf haben, allerdings wollen wir trotz einiger personeller Probleme die Serie der Gäste durchbrechen“, meint DJK-Coach Samson. Gästetrainer Hilbig will nichts heraufbeschwören, warnt jedoch vor der Stärke der Plaidter: „Bei der DJK kann man ein deutliches System und die Handschrift des Trainers erkennen. Wir müssen uns steigern.“

    FC Plaidt II – SG Baar/Herresbach (So., 12.30 Uhr). Die Rollen sind klar verteilt. Die Hausherren sind weiterhin ohne jeglichen Punkt und haben auch gegen den Zweiten aus der Eifel nur eine Minimalchance. Die Gäste hingegen wollen als haushoher Favorit den Druck auf Primus Eich weiter hochhalten. Herresbachs Trainer Rüdiger Nix, der lediglich auf Kevin Pung verzichten muss, sagt: „Die Pleite gegen Wassenach sollte uns immer wieder eine Warnung sein, solche Spiele nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.“ FC-Coach Peter Riemenschnitter kann wieder auf Markus Mergelmeier zurückgreifen und ist dennoch skeptisch: „Bis zum Winter müssen wir durchhalten und dann mit neuem Personal eine Aufholjagd starten.“

    SG Kirchwald/Langenfeld – DJK Kruft/Kretz II (So., 14.30 Uhr). Trotz zahlreicher Ausfälle hätten die Kombinierten aus Kirchwald und Langenfeld unter der Woche auf der Elztaler Alm beinahe einen Punkt ergattert. Im Heimspiel gegen die DJK II soll es wieder besser laufen. „Im Rahmen unserer Möglichkeiten haben wir gegen Elztal lange Zeit die Partie offen gehalten. Auch wenn personell keine Besserung in Sicht ist, wollen wir die Punkte bei uns behalten“, meint Trainer Achim Wingender. DJK-Coach Dennis Brücker backt kleine Brötchen: „Nach den Negativerlebnissen wollen wir in Kirchwald mindestens mal wieder einen Punkt einfahren.“

    SG Ettringen/St. Johann – SG Eintracht Mendig/Bell II (So., 14.30 Uhr). Durch drei Siege in Folge haben die Mendiger nach Punkten zur Hochsimmer-SG aufgeschlossen. Am Mittwochabend in Burgbrohl fiel der Siegtreffer zum 2:1 für die Rheinlandliga-Reserve durch Alexander Court erst in der Schlussminute. „Jetzt wollen wir im Derby gegen Ettringen nachlegen“, gibt sich Mendigs Trainer Martin Steinsiek kampfeslustig. Die Gastgeber haben die letzten vier Ligaspiele, allerdings gegen starke Konkurrenz, verloren. Gegen die Mendiger soll nun die Wende gelingen. „Die Jungs freuen sich auf das Derby und sind heiß. Wir wollen endlich mal wieder unsere Chancen nutzen, das wäre auch für unser Selbstvertrauen wichtig“, sagt Ettringens Trainer Raduan Fatine.

    SG Nettetal Rüber – SG Maifeld (So., 15 Uhr). Sage und schreibe acht Tore gelangen der SG Maifeld im Nachholspiel in Wassenach. „Nachdem wir zunächst einen Drei-Tore-Vorsprung verspielt hatten, hat die Mannschaft Moral bewiesen und einen verdienten Sieg eingefahren“, berichtet Maifelds Co-Trainer Thomas Kill. „Auf dem Hartplatz in Rüber erwartet uns aber ein vollkommen anderes Spiel, dort zählen nur der pure Wille und die richtige Einstellung.“ Aufseiten der SG Nettetal kann Trainer Marvin Neideck pünktlich zum Derby vielleicht zwei Rückkehrer begrüßen, denn Routinier Henning Haardt und Sebastian Kasper scheinen wieder einsatzbereit zu sein. „Maifeld hat einen guten Lauf, wir wollen uns aber bestimmt nicht kampflos ergeben“, gibt sich Neideck kämpferisch.

    Von unserem Mitarbeiter Jan Müller

    Fußball-Kreisligen Rhein/Ahr
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker