40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
  • » Landesliga/Verbandsliga
  • » 0:3 gegen den Spitzenreiter: Kirner klären zu halbherzig
  • Aus unserem Archiv
    Kirn

    0:3 gegen den Spitzenreiter: Kirner klären zu halbherzig

    Am Ende hieß es erneut 0:3. Wie schon unter der Woche bei der SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach zog der VfR Kirn auch gegen Landesliga-Tabellenführer SV Herschberg den Kürzeren.

    Dabei zeigten die Loh-Fußballer eigentlich eine ordentliche Leistung, handelten sich aber wie schon wenige Tage zuvor in der Schlussphase zwei Gegentreffer ein, die die Chance auf etwas Zählbares zunichtemachten.

    In der 87. Minute tüteten die Herschberger ihren Auswärtssieg ein. Nach einer zunächst abgeblockten Gelegenheit kam der Ball zu Nico Freiler, der das Spielgerät aus etwa 18 Metern in den Winkel schickte. Für Dieter Müller zeigte das Verhalten der Offensivakteure den markantesten Unterschied zwischen dem Spitzenreiter und seinem Team auf: "Herschberg hat drei gute Chancen und erzielt drei Treffer. Wir haben mehrere gute Gelegenheiten, doch uns fehlt die Durchschlagskraft." Was den VfR-Übungsleiter ärgerte: Die Herschberger mussten keine sauberen Kombinationen oder außergewöhnliche Einzelaktionen zeigen, um zum Erfolg zu kommen - sie profitierten von halbherzigen Klärungsversuchen der Heimelf. So auch in der Nachspielzeit, als Dennie Schmidt das 3:0 markierte (90.+1). Schmidt hatte bereits in Minute fünf getroffen, nachdem es der VfR zweimal nicht geschafft hatte, die Gefahr zu bannen.

    Dass Müller nicht allzu hart mit seinem Team ins Gericht ging, lag am insgesamt munteren Auftritt des VfR, dem eigentlich (mal wieder) nur die Tore fehlten. "Das Spiel war ausgeglichen. Wir haben den Gegner gut attackiert und zu Pässen gezwungen, die er nicht spielen wollte", lobte Müller. Den Ausgleich hätten Johannes Mudrich (16., 18., 64.), Berk Demirci (28., 34.), Fabian Braumbach (39., 65.) und Alexander Schick (67.) erzielen können, sie ließen die Kirner Gelegenheiten jedoch verstreichen. "Der positive Aspekt ist, dass wir ein gutes Spiel gezeigt haben. Aber wir dürfen nicht die Augen davor verschließen, dass wir erneut 0:3 verloren haben. Das hat dann auch nicht mehr so viel mit Pech zu tun. Jetzt müssen wir unsere angeschlagenen Spieler in Form bringen, damit die Ergebnisse demnächst wieder passen", lautete Müllers Schlusswort. ce

    VfR Kirn: Setz - Schick, F. Hahn, Galle, Wagner - Bekdemir (12. Delgado), Spenst, Rauscher, Mudrich, Braumbach - Demirci (75. Prachongram).

    So geht's weiter: am Sonntag um 15.15 Uhr beim SV Hermersberg.

    Fußball-Landesliga/Verbandsliga
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
    Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

    Landes-/Verbandsliga

    Bezirksliga Nahe

    A-Klassen

    B-Klassen

    C-Klassen

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach