40.000
Aus unserem Archiv
Kreis Bad Kreuznach

Meisterschaft ist Belohnung: SG Meisenheim II feiert mit einem Autokorso

Kreis Bad Kreuznach. Unverhofft kommt oft: Bereits am drittletzten Spieltag sicherte sich die SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach II die Meisterschaft in der Fußball-B-Klasse Bad Kreuznach West.

So sehen Meister aus: Die SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach II bejubelt den Titelgewinn. Am Erfolg waren beteiligt: Jonas Müller, Sven Mohr, Benjamin Mohr, Sven Sutor, Christian Schneider, Nils Janson, Niklas Laubensdörfer, Yannik Sutor, Dominik Frey, Niclas Staab, Niklas Lalla, Timm Wolff, Patrick Bauer, Oliver Lenz, Felix Fey, Simon Bernd, Willi Murschel, Frederik Charalambous, Marc-Kevin Gassdorf und Trainer Ronny Hoffmann.  Foto: Klaus Castor
So sehen Meister aus: Die SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach II bejubelt den Titelgewinn. Am Erfolg waren beteiligt: Jonas Müller, Sven Mohr, Benjamin Mohr, Sven Sutor, Christian Schneider, Nils Janson, Niklas Laubensdörfer, Yannik Sutor, Dominik Frey, Niclas Staab, Niklas Lalla, Timm Wolff, Patrick Bauer, Oliver Lenz, Felix Fey, Simon Bernd, Willi Murschel, Frederik Charalambous, Marc-Kevin Gassdorf und Trainer Ronny Hoffmann.
Foto: Klaus Castor

„Einfach nur geil. Die Jungs haben sich für ihren Aufwand über die Saison hinweg die verdiente Belohnung abgeholt“, sagte SGM-Trainer Ronny Hoffmann und ergänzte: „Jetzt geht's zum Autokorso.“ Mit dem fuhren die Meisenheimer von Hochstetten an den Glan zurück. Die SGM konnte frühzeitig den Meistersack zumachen, da sich der VfR Kirn II einen Ausrutscher leitete und nicht über ein 1:1 gegen den VfL Simmertal II hinauskam.

TuS Monzingen II – SV Vatanspor Kirn 9:0 (4:0). Der TuS konnte sich für die Hinspiel-Niederlage revanchieren. „Es hat alles gepasst. Eine bärenstarke Mannschaftsleistung“, freute sich TuS-Abteilungsleiter Jörg Beddies. Die Tore für die Gastgeber schossen Michel Tressel (3), Dorian Glaser (2) Dennis Keber, Daniel Reidenbach (Elfmeter), Sascha Hamann und Heiko Zimmermann. „Lediglich das Aluminium hat uns daran gehindert, unsere Torausbeute auszubauen“, sagte Beddies.

SG Weinsheim II – SG Schmittweiler/Callbach/Reiffelbach/Roth II 1:5 (0:3). Die Gäste dominierten das Spielgeschehen von Beginn an. Julian Köhler und Tim Schiffler erwischten die Gastgeber mit ihren beiden frühen Tore eiskalt. Schiffler markierte auch die 3:0-Pausenführung. Der Anschlusstreffer von Felix Zimmermann war nur Ergebniskosmetik. Mitte der zweiten Hälfte dezimierten sich die Weinsheimer. Yasin Cakir sah die Ampelkarte. Patrick Koch legte einen Doppelpack nach.

VfR Kirn II – VfL Simmertal II 1:1 (0:1). Durch das Remis verabschiedete sich der VfR aus dem Rennen um die Meisterschaft. Kai-Armin Szyra erzielte per Kopfball die VfL-Führung. „Wir sind angerannt und waren dabei fahrlässig,“ vermisste Kirns Landesliga-Trainer Dieter Müller Kaltschnäuzigkeit. Nach dem Seitenwechsel baute der Zweite mehr Druck auf das Gästetor auf. „Simmertal hat das bärenstark verteidigt“, sagte Müller. Alper Bekdemir erzielte erst kurz vor Schluss den Ausgleich. „Das Tor kam zu spät“, erklärte Müller.

SV Lauschied – TuS Gangloff 0:4 (0:0). Beide lieferten sich im ersten Abschnitt einen offenen Schlagabtausch. Nach dem Seitenwechsel nutzte Samuel Rahn den ersten Fehler in der Lauschieder Defensivreihe. Marcel Wolf markierte einen Hattrick und machte damit den Auswärtssieg perfekt.

TuS Meddersheim – SG Alsenztal II 4:3 (3:2). „Wir haben von Anfang an die Kugel in den eigenen Reihen laufen lassen und das Spiel dominiert“, resümierte TuS-Trainer Christian Bruch. Patrick Loschnat und Maxi Schmidt erzielten die Führung der Hausherren. Anschließend verteilte Meddersheim zwei Geschenke. Tim Rahn und Martin Landfried waren Nutznießer. Im direkten Gegenzug markierte Antonius Dominiak die erneute Führung. „Wir haben es nicht geschafft, unsere Vielzahl von Chancen zu nutzen, um den Sack früher zuzumachen“, ärgerte sich Bruch. Marc Küstner erhöhte, ehe Serdar Yildiz den Schlusspunkt markierte.

SG Hochstetten/Nußbaum – SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach II 0:6 (0:4). „Ich musste vor dem Spiel meine Jungs warnen, als sie das Ergebnis aus Kirn gehört haben, dass sie nicht überdrehen“, berichtete Ronny Hoffmann, und der Meisenheimer Trainer fand die richtigen Worte. Mit einem Doppelschlag brachte Niklas Lalla den Meister in Führung. Noch vor der Pause machten Yannik Sutor und Nils Janson mit ihren Toren die Meisterfeier perfekt. „Hut ab. Die Jungs haben auf dem Platz gebrannt, wollten jeden Zweikampf gewinnen und haben sehr diszipliniert gegen den Ball gearbeitet“, lobte Hoffmann, auf den nach Abpfiff eine Bierdusche wartete. Erneut Janson und Patrick Bauer per Foulelfmeter markierten die weiteren Tore des Meisters.

TuS Waldböckelheim II – FCV Merxheim II 2:0 (0:0). Jens Bohr (73.) und Thomas Dockendorf (85.) schossen einen verdienten Heimsieg heraus. Nach einem Elfmeterpfiff gab TuS-Spieler Alexander Faier zu, dass kein Foul vorlag. Der Schiedsrichter nahm den Strafstoß deshalb zurück. Florian Unckrich

Fußball-B-Klassen (E)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker